BR Volleys : Ruben Schott bleibt ein weiteres Jahr

Außenangreifer Ruben Schott hat seinen Vertrag bei den BR Volleys um ein Jahr verlängert. Die Klubführung setzt große Hoffnungen in den 21-Jährigen.

Ruben Schott bleibt in Berlin. Foto: Imago
Ruben Schott bleibt in Berlin.Foto: Imago

Die BR Volleys haben den Vertrag mit Ruben Schott um ein Jahr verlängert. Der 21 Jahre alte Außenangreifer habe eine gute Entwicklung genommen, sagte Manager Kaweh Niroomand. "Ich hoffe, dass er in der neuen Saison den nächsten Schritt macht, seinen Platz innerhalb des Teams festigt und noch mehr Verantwortung übernehmen wird."

Schott selbst sieht sich bei den Volleys auf dem richtigen Weg: "Die Voraussetzungen in Berlin sind ideal für mich. Ich habe in der vergangenen Saison viel von den gestandenen Spielern gelernt, bekam regelmäßig Einsatzzeiten und konnte meinen Beitrag leisten. Wir haben hier gemeinsam noch viel vor."

Bundestrainer Vital Heynen honorierte Schotts Leistungen nach zweijähriger Pause mit einer Berufung in die Nationalmannschaft. Am 1. und 2. Juli spielt das Nationalteam Frankfurt um den Wiederaufstieg in die Weltliga-Gruppe zwei und ist als Gastgeber für das Turnier gesetzt. Daher kann Heynen bei den Vorrunden in Mexiko (17. bis 19. Juni) und Kasachstan (24. bis 26. Juni) experimentieren. Bei dem Turnier in Mittelamerika, das für die Deutschen am Samstag (1.00 Uhr MEZ) mit dem Duell gegen Montenegro beginnt, werden die beiden Berliner Schott und Sebastian Kühner definitiv dabei sein. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben