BR Volleys : Zhukouski und ter Maat verlassen Berlin

Die BR Volleys trennen sich von Zuspieler Tsimafei Zhukouski und Diagonalangreifer Wouter ter Maat. Der Niederländer hat bereits einen neuen Klub.

Nach zwei Jahren bei den BR Volleys muss sich Tsimafei Zhukouski einen neuen Klub suchen.
Nach zwei Jahren bei den BR Volleys muss sich Tsimafei Zhukouski einen neuen Klub suchen.Foto: Eckhard Herfet

Der kroatische Zuspieler Tsimafei Zhukouski und Diagonalangreifer Wouter ter Maat verlassen die BR Volleys. Wie der Deutsche Meister am Mittwoch bekanntgab, einigten sich die Berliner und Zhukouski darauf, den auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Wohin der Kroate wechselt, ist derzeit noch offen. Der Niederländer ter Maat hat dagegen bereits einen neuen Verein gefunden und wird künftig für Paris Volley spielen.

Als Zuspieler führte Zhukouski zwei Spielzeiten lang Regie bei den Volleys. Neben den insgesamt vier Titeln dirigierte der 27-Jährige die Berliner bis ins Champions League Final Four 2017. Dennoch wollen die Volleys neue Reiz setzen und suchen nach einem anderen Zuspieler.

Auch ter Maat hatte großen Anteil an den jüngsten Erfolgen der Berliner und orientiert sich nun neu. Direkt im Anschluss an die zurückliegende Saison nahm der Niederländer in Südkorea an der Auswahl für die dortige Liga teil, wurde jedoch von keinem Verein ausgewählt. So wird ter Maat in der kommenden Spielzeit in der französischen Hauptstadt für Paris Volley auflaufen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar