Brasilien : Fifa verurteilt Fußball-Krawalle

Der Fußball-Weltverband Fifa und das Organisationskomitee für die WM 2014 haben die schweren Ausschreitungen am letzten Spieltag der brasilianischen Meisterschaft verurteilt.

Für die Weltmeisterschaft im kommenden Sommer vertrauen Fifa und OK jedoch auf die bestehenden Sicherheitskonzepte. „Das ist sehr traurig für den brasilianischen Fußball“, teilte die Fifa auf Anfrage mit.

Während der Begegnung zwischen Atletico Paranaense und Vasco da Gama hatten sich am Sonntag Fangruppen beider Mannschaften schwere Prügeleien auf den Rängen geliefert. Das Spiel musste für mehr als eine Stunde unterbrochen werden, damit ein Hubschrauber auf dem Rasen landen konnte, um einen schwer verletzten Mann zu versorgen. Die Polizei setzte Gummigeschosse ein, um die Lage unter Kontrolle zu bringen.

Kommentieren wollten Fifa und OK den Zwischenfall nicht weiter, verwiesen aber auf das „sehr umfassende Sicherheitskonzept für die WM 2014, um die Sicherheit für Fans, Spieler und alle anderen an dem Turnier Beteiligten zu gewährleisten“. Dieses Konzept habe „während des Confederations Cups gut funktioniert und stützt sich auf Modelle, die bei vorherigen Weltmeisterschaften zum Einsatz kamen“.(dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben