Brasilien-GP : Schumacher nur von Startplatz zehn

Michael Schumacher war beim Qualifying in Brasilien ganz nah an der Pole Position, bevor ihn ein technischer Defekt zum Aufgeben zwang. Mit dem zehnten Startplatz ist die Chance auf den Titel so gut wie verloren.

Interlagos - Die kleine theoretische Chance, doch noch Formel-1-Weltmeister zu werden, liegt für Michael Schumacher nach dem Qualifying zum Großen Preis von Brasilien fast bei Null. Ein technisches Problem zu Beginn des dritten Qualifyings kostete Schumacher die Pole Position, weil er schon kurz nach Beginn des dritten Durchgangs aufgeben musste. Damit wird der Rekordweltmeister am Sonntag (19 Uhr, live bei Premiere und RTL) aller Voraussicht nach von Position zehn aus ins Rennen gehen.

Dagegen sicherte sich Schumachers Teamkollege Felipe Massa in 1:10,680 Minuten in Interlagos bei Sao Paulo den Sieg im Qualifiying. Damit wird der brasilianische Ferrari-Pilot zum Saisonabschluss der Formel 1 die Pole Position auf dem 4,309 Kilometer langen Autodromo José Carlos Pace einnehmen. Den zweiten Platz eroberte Kimi Räikkönen (1:11,299) auf McLaren-Mercedes. Drittschnellster im entscheidenden und letzten Durchgang der Qualifikation war Jarno Trulli (1:11,328) mit seinem Toyota.

Titelverteidiger Fernando Alonso (1:11,567) war in allen drei Durchgängen des Qualifyings auf Sicherheit bedacht und eroberte am Ende Startplatz vier. Damit dürfte dem spanischen Renault-Fahrer der zweite WM-Titel in Folge praktisch nicht mehr zu nehmen sein.

Bei zehn Punkten Rückstand auf Alonso (126 Punkte) hat Schumacher (116) nur dann noch eine Chance auf seinen achten WM-Titel, wenn er das Rennen in Brasilien gewinnt und sein spanischer Rivale zugleich nicht in die Punkte fährt.

Die weiteren deutschen Fahrer neben Michael Schumacher konnten sich ebenfalls keinen Startplatz in den vorderen Reihen sichern. Ralf Schumacher (1:11,695) fuhr im zweiten Toyota die siebtschnellste Zeit, Nick Heidfeld (1:11,882) wurde Achter, während Nico Rosberg schon im zweiten Durchgang ausschied und am Ende mit einer Zeit von 1:11,679 Minuten auf Rang 13 kam. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar