BREEDERS CROWN : Für Traber aus inländischer Zucht

Breeders-Crown-Rennen sind allein für Pferde aus inländischer Zucht. Die Serie wird seit 1998 ausgetragen und gilt seitdem als eines der Top-Ereignisse des deutschen Trabrennsports. Zwei- bis siebenjährige Traber sind dann startberechtigt, wenn sie vom Züchter für die Breeders Crown genannt wurden. Die Rennen werden nach Jahrgängen und nach Geschlecht getrennt ausgetragen. Die Stuten treten in Altersstufen (zwei- bis vierjährig) gegeneinander an, ebenso laufen pro Jahrgang Hengste und Wallache gegeneinander. So fanden die Rennen der Dreijährigen am 21. Oktober in München-Daglfing statt. In Berlin-Mariendorf treten die Fünf- bis Sechsjährigen an. Wer nicht in den Hauptläufen dabei ist, kann in den so genannten Entlastungsrennen starten. heit

0 Kommentare

Neuester Kommentar