Bremen verliert 0:3 : Wolfsburg verschärft Werder-Krise

Der SV Werder Bremen verpasst erneut die Chance, sich deutlich von den Abstiegsrängen zu distanzieren. Gegen den VfL Wolfsburg setzt es im eigenen Stadion einen deutliche Schlappe.

Die nächste Pleite für Trainer Thomas Schaaf (l.) und seine Bremer.
Die nächste Pleite für Trainer Thomas Schaaf (l.) und seine Bremer.Foto: dpa

Der VfL Wolfsburg hat sich in der Fußball-Bundesliga endgültig aus der Gefahrenzone verabschiedet und die Krise bei Werder Bremen weiter verschärft. Die Niedersachsen gewannen am Samstagabend das Nordderby der Tabellennachbarn in Bremen mit 3:0 (2:0) und schoben sich mit 37 Punkten vorerst auf den zwölften Platz. Maximilian Arnold (13.), Ivica Olic (27.) und der Ex-Bremer Diego (66./Foulelfmeter) erzielten vor 40 000 Zuschauern im Weserstadion die Tore für den VfL. Werder blieb zum neunten Mal nacheinander sieglos und liegt mit 32 Punkten weiter nur fünf Zähler vor dem Relegationsplatz. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben