BRIEF AN DIE LIGA : BRIEF AN DIE LIGA

Berlin, den 15.11.2010

Ach spröde Liga,

ist nicht schon genug Realismus und Kälte in der Welt? Gerade jetzt, wo die Herzen Wärme brauchten, fängst du an, die Mainzer durchzureichen. Ist schon klar, die hatten nichts zu suchen da oben, hatten nur den kurzen Sommer der Anarchie. Ist ein Buchtitel, solltest du mal lesen, handelt auch vom Glück der Unwägbarkeit und vom Rausch, es anders zu machen. Ach, war das schön, einmal anders sein, vorbei der Traum von Mainz 05. Was wäre die Welt ohne die Vision und den Tatendrang des Mainzers Johannes Gensfleisch? Wer das war? Schau selber nach, Liga. Nur soviel, ohne dessen Werk könntest du das hier nicht lesen. Traurig,

0 Kommentare

Neuester Kommentar