Sport : Bulette bei Schuppe

Hansa-Fan Fischer hat die Stadt gewechselt, nicht den Klub

-

FAN IN DER FREMDE

In Berlin gibt es nicht nur HerthaFans. Zu jedem Heimspiel stellen wir einen Fan des Gegners vor. Heute: Joachim „Schuppe“ Fischer, 38. Er ist Fan von Hansa Rostock und Inhaber der Kneipe „Schuppes Sport-Klause“ in der Torstraße 151 in Mitte.

Ich will mich schon mal bei meinen Nachbarn entschuldigen, wenn es am Sonntag lauter werden sollte. Aber Hansa spielt in Berlin, gegen Hertha, und da haben sich meine Rostocker Kumpels bei mir angekündigt. Meine Kneipe ist ja hier der Treffpunkt für Hansa-Fans. Einfacher wäre es doch, wenn Sie, liebe Nachbarn, einfach runterkommen. Wird eng, aber nett. Bestimmt.

Die Sport-Klause hat sich bei den Hansa-Fans herumgesprochen. Der halbe Liter Bier kostet zwo dreißig – natürlich Lübzer vom Fass. Fischbrötchen gibt es nicht bei mir, aber Kartoffelsalat und Buletten. Hausgemacht. Aus den Boxen dudelt die Hansa-Hymne, an den Wänden hängen Trikots und Wimpel. Und mein Hansa-Fanklub sorgt notfalls für gute Stimmung: die „Berliner Fischköppe“, 104 Mitglieder stark.

Aber keine Bange, liebe Nachbarn. Die FanKneipe ist schallgeschützt. Außerdem werde ich die Jungs bitten, dass sie sich benehmen sollen. Wirklich. Ich kenne ja die Probleme. Nachdem ich 1983 nach Berlin gezogen bin, war ich Hausmeister. Das war aber nicht so spannend, deswegen habe ich jetzt die Kneipe. Die „Sport-Klause“ habe ich im August übernommen. Korrekterweise heißt sie ja „Schuppes Sport-Klause“. Das ist mein Spitzname. Der wurde mir verpasst, weil ich in Heringsdorf geboren bin und Fischer heiße. Klarer Fall von Schuppe.

Dienstag bin ich in Rostock gewesen, als Hansa im DFB-Pokal gegen Frankfurt spielte. Trotzdem: Meine Kneipe ist nicht nur für die Berliner Hansa-Fans. Sondern auch für die vom 1. FC Union und Hertha BSC. Das haben Sie, liebe Nachbarn, bestimmt schon gehört.

Seit einigen Wochen verkaufe ich bei mir auch Eintrittskarten für Hansa-Spiele. 220 sind für das Spiel im Olympiastadion weggegangen, für den Gästeblock versteht sich. Und wer Lust hat: Wir haben für das Auswärtsspiel von Hansa in 14 Tagen bei Schalke 04 noch ein paar Plätze im Bus frei. Morgens um vier Uhr geht’s los – aber der Bus hält nicht vor der Kneipe, sondern ein paar Straßen weiter. Meine Nachbarn sollen ja ruhig schlafen können.

Aufgezeichnet von André Görke.

Die Hansa-Fankneipe im Netz:

www.sport-klause.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben