Sport : Bulgarien ist das neue Rumänien

Angelow und Rangelow – Cottbus’ Hoffnungsträger

Cottbus - Die Cottbuser Hoffnung im Abstiegskampf ist bulgarisch. Mit den Toren zum wichtigen 2:0 gegen Karlsruhe erinnerte das Duo Angelow und Rangelow an die letztjährigen Erfolgsgaranten Sergiu Radu und Vlad Munteanu – auch wenn der Vergleich mit den Vorgängern Dimitar Rangelow nicht gefiel: „Sie sind Rumänen, wir sind Bulgaren, das ist eine ganz andere Sache.“ Dennoch harmonierten die beiden wie einst das nun nach Wolfsburg abgewanderte rumänische Duo. Stanislaw Angelow erzielte per Kopf sein erstes Bundesliga-Tor – nach Flanke von Rangelow. Sein Landsmann revanchierte sich später mit dem Pass zum 2:0.

Der Techniker Angelow ist im defensiven Mittelfeld ein großer spielerischer Gewinn für die Lausitzer. Der Stürmer Rangelow ist mittlerweile bester Scorer der Cottbuser. Auch für Trainer Bojan Prasnikar nehmen die Neuzugänge zentrale Rollen ein. „Mit ihnen spreche ich noch mehr als mit anderen, sie verstehen nämlich meine Sprache“, sagte der Slowene und zeigte sich zuversichtlich: „Das ist nicht das Ende bei ihnen, sie haben noch mehr Möglichkeiten.“ Am kommenden Samstag wird das neue Erfolgspaar allerdings getrennt: Angelow fehlt nach der fünften Gelben Karte in Hamburg. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben