Sport : Bundesliga 2000/2001: Sprüche der Saison

Lothar Matthäus (40)[Rekord-Nationalspieler]

"Ich fühle mich wie neu geboren. Jeder soll wissen: Ich bin bereit, wieder Verantwortung in der Nationalmannschaft zu übernehmen."
Lothar Matthäus (40), Rekord-Nationalspieler und Kapitän von Unterhaching



"Der Ball war mal wieder rund. Und er wird es auch bleiben."
Uwe Seeler, Ehrenspielführer



"Was wisst denn ihr Journalisten schon von meinen Gefühlen. Ich, Stefan Effenberg, stehe hier vor euch und erkläre feierlich: Ich bin stolz, nun ein Zweitligaspieler zu sein."
Stefan Effenberg, Kapitän des FC Bayern München



"Wir bedanken uns auch für die Glückwünsche von unserem liebenswerten Bundeskanzler Helmut Kohl."
Stadionsprecher in Cottbus



"Ich wurde geboren, um Tore zu schießen."
Fredi Bobic, Stürmer bei Dortmund



"Entscheidend ist an der Theke."
Gerhard Mayer-Vorfelder vor der Wahl zum DFB-Präsidenten



"Fußball bedeutet Freiheit."
Lorenz Maroldt, Fan des 1. FC Köln



"Ich habe seit meinem fünfzehnten Lebensjahr im Tor gestanden, mich öfter als eine halbe Million Mal in den Dreck geworfen. Natürlich lässt das Rückschlüsse auf meinen Geisteszustand zu."
Oliver Kahn, Torhüter bei Bayern München



"Der springende Punkt ist der Ball. Und der sprang leider zu häufig in unser Tor."
Werner Lorant, Trainer 1860 München



"Der ADAC hat nicht nur gute Jungs, sondern mir jetzt auch einen wirklich langfristigen Posten angeboten."
Peter "Danke" Neururer, dem der DFB die Trainerlizenz entzogen hat.



"Im Osten geht die Sonne auf."
Eduard Geyer, ehemals Cottbus, später

1. FC Köln und jetzt arbeitsloser Trainer im Raum Niederrhein



"Die Ampelkarte hat viele Gesichter."
Markus Merk, der sich als beliebtester deutscher Schiedsrichter noch immer im Stimmbruch befindet

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben