Bundesliga 2016/17 : Olympia geht vor Fußball

Die Bundesliga startet 2016 erst nach den olympischen Spielen in die Saison 2016/17. Eine gute Entscheidung, von der alle profitieren, findet unser Autor.

von
Sehnsucht nach Rio. Die deutsche Olympiamannschaft der Fußballer hofft in Brasilien genau so erfolgreich zu sein, wie die A-Nationalmannschaft bei der WM 2014.
Sehnsucht nach Rio. Die deutsche Olympiamannschaft der Fußballer hofft in Brasilien genau so erfolgreich zu sein, wie die...Foto: dpa/Becker

In der kommenden Saison werden im deutschen Fußball südeuropäische Verhältnisse herrschen. Die Bundesliga startet am 26. August in die Saison 2016/17, so spät geht es sonst nur in Spanien und Italien los. Grund für den verzögerten Beginn ist das olympische Fußballturnier, an dem Deutschland zum ersten Mal seit 1988 teilnehmen darf.

Deutschland wäre wohl ohne die besten Spieler nach Rio gereist

Die Entscheidung von Verband und Liga ist richtig. Am Ende werden alle profitieren: die Fans, die Olympiamannschaft, die Klubs, die Liga. Ein früherer Beginn hätte zu einem Interessenkonflikt zwischen den Vereinen und der Olympiaauswahl geführt, die vermutlich ohne ihre besten Spieler nach Rio gereist wäre, weil viele Talente längst Stammkräfte in ihren Klubs und damit unabkömmlich sind.

Niemand kann ernsthaft eine sportlich verzerrte Liga wollen

Auch bei älteren Fußballern hätten schwierige Entscheidungen angestanden. Jeder Verband darf drei Spieler nominieren, die vor dem 1. Januar 1993 geboren sind. Auf Stars wie Javier Hernandez oder Douglas Costa hätten die Fans womöglich in den ersten Wochen verzichten müssen. Niemand kann ernsthaft an einer sportlich verzerrten Liga, der teilweise die besten Spieler fehlen, interessiert sein. Dazu kommt die längere Erholungspause für die A-Nationalspieler nach der EM in Frankreich. Zuletzt hatten gerade die Vereine, die viele Nationalspieler abstellen, in der Spielzeit nach großen Turnieren Probleme. Nun bekommen die Zuschauer ausgeruhte Stars und einen sportlich fairen Wettkampf zu sehen. Dass der Herbstmeister zum ersten Mal nicht vor Weihnachten, sondern erst im Januar 2017 feststeht, dürfte da zu verschmerzen sein.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar