Bundesliga - 32. Spieltag : Bayern meistern Generalprobe - Hertha kann noch gewinnen

Der deutsche Meister drehte zwei Mal einen Rückstand gegen Bremen. Hertha konnte erstmals nach neun Spielen ohne Erfolg gewinnen und stieß Braunschweig wieder auf den letzten Platz. Freiburg bewies Moral gegen Wolfsburg. Nürnbergs Trainerwechsel machte sich beim 0:2 in Mainz nicht bezahlt

Bejubelt seinen Treffer zum 1:1: Bayerns Franck Ribéry.
Bejubelt seinen Treffer zum 1:1: Bayerns Franck Ribéry.Foto: Reuters

Bayern München hat eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-Rückspiel gegen Real Madrid gefeiert. Der deutsche Meister setzte sich am Samstag gegen Werder Bremen mit 5:2 (1:2) durch. Drei
Tage nach der Trennung von Gertjan Verbeek verlor der 1. FC Nürnberg unter Interimscoach Roger Prinzen bei Mainz 05 mit 0:2 (0:2) und blieb Vorletzter.

Schlusslicht Eintracht Braunschweig unterlag bei Herta BSC in Berlin mit 0:2 (0:0). Der VfL Wolfsburg musste mit dem 2:2 (1:0) gegen den SC Freiburg einen Dämpfer für seine Champions-League-Ambitionen hinnehmen. 1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt trennten sich 0:0. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben