Bundesliga : Auch Dortmund buhlt um Marcelinho

Der im vergangenen Jahr in die Türkei abgewanderte Marcelinho steht offenbar vor einer Rückkehr in die Bundesliga. Neben Wolfsburg ist nun auch Borussia Dortmund an dem 32-Jährigen interessiert.

Berlin - Eine Comeback von Marcelinho in der Bundesliga wird immer wahrscheinlicher. Neben dem VfL Wolfsburg hat nun auch Borussia Dortmund Interesse an dem 32-Jährigen bekundet. Das wurde Tagesspiegel Online aus Vereinskreisen des BVB bestätigt. Marcelinho sei eine Option, hieß es dort.

Dortmunds neuer Trainer Jürgen Röber hatte den Mittelfeldspieler Mitte 2001 aus Brasilien zu Hertha BSC nach Berlin geholt. Im vergangenen Sommer war Marcelinho zu Trabzonspor in die erste türkische Liga gewechselt, wo er allerdings einen schweren Stand hat. Zwar dementierte der Verein unlängst Gerüchte, wonach der Brasilianer verkauft werden soll - Trabzon hatte aber im vergangenen Jahr ebenfalls hartnäckig abgestritten, Marcelinho in die Türkei holen zu wollen.

Anfang Januar hatte schließlich Marcelinhos Berater Wolfgang Nothdurft Gerüchte über einen Wechsel nach Wolfsburg genährt. Dessen Trainer Klaus Augenthaler erklärte daraufhin, der 32-Jährige sei "ein guter Spieler", wollte aber darüber hinaus keine Stellungnahme abgeben. "Zu Namen sage ich nichts", so Augenthaler. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben