Bundesliga : Bayern patzt bei Gladbach, Leverkusen gewinnt

Bayern München hat im Titelkampf einen Rückschlag erlitten. Gegen Mönchengladbach reichte es nur zu einem 1:1. Schalke ist jetzt punktgleich. Leverkusen und Dortmund fuhren wichtige Siege ein.

Der Titelkampf in der Fußball-Bundesliga hat sich zwei Spieltage vor dem Ende der Saison weiter zugespitzt: Der FC Bayern München und der FC Schalke 04 gehen punktgleich auf die Zielgerade. Der Rekordmeister aus München musste sich am Samstag bei Borussia Mönchengladbach mit einem 1:1 begnügen, Schalke feierte einen glücklichen 1:0-Erfolg bei Schlusslicht Hertha BSC und hat nun ebenfalls 64 Zähler auf dem Konto. Allerdings verfügen die Bayern im Endspurt über eine um 13 Treffer günstigere Tordifferenz. Im Kampf um den zur Champions League-Qualifikation reichenden dritten Platz fuhren Bayer Leverkusen (3:0 gegen Hannover 96) und Borussia Dortmund (3:2 beim 1. FC Nürnberg) wichtige Siege ein.

Drei Tage nach dem kräftezehrenden Champions-League-Match gegen Olympique Lyon kamen die Bayern in der Bundesliga vom Erfolgsweg ab. Der eingewechselte Miroslav Klose verhinderte mit seinem Kopfball-Tor in der 73. Minute sogar eine drohende Niederlage für den Rekordmeister. Marco Reus hatte die Gladbacher in der 60. Minute in Führung gebracht.

Schalke nutzte dank des späten Tores von Heiko Westermann (87.) die Gunst der Stunde und zog mit dem Tabellenführer gleich. Dagegen gibt es für die Berliner kaum noch Hoffnung. Bei fünf Punkten Rückstand auf den rettenden 15. Platz muss sich Hertha wohl mit dem bitteren Gang in die 2. Liga abfinden. Mit dem 15. sieglosen Heimspiel in Serie stellten die Berliner zudem den Bundesliga-Rekord von Tasmania 1900 aus der Spielzeit 1965/66 ein.

Bayer Leverkusen beendete gegen Hannover 96 seine Negativserie und wahrte die Chance auf einen Champions League-Platz. Stefan Kießling (26./88.-Foulelfmeter) mit seinen Saisontoren 20 und 21 sowie Murat Kaplan (64.) trafen zum 3:0. Mit dem Erfolg verdrängte Leverkusen die Bremer vorerst vom dritten Tabellenplatz. Den Niedersachsen auf Rang 17 steht das Wasser nach der 19. Saisonniederlage bis zum Hals.

Borussia Dortmund liegt nach dem 3:2 beim 1. FC Nürnberg weiter aussichtsreich im Kampf um einen Platz in der europäischen Königsklasse und schob sich vorerst auf Platz vier. Mit seinen Saisontoren 16 bis 18 brachte Lucas Barrios (27./62./77.) die zuletzt zweimal sieglosen Westfalen auf Erfolgskurs zurück. Mike Frantz (30.) und Christian Eigler (84.) trafen für den „Club“, der trotz der dritten Niederlage nacheinander Tabellenrang 14 behielt.

Eintracht Frankfurt bleibt die Nummer 1 im Rhein-Main-Gebiet. Nach dem packenden 3:3 im Südwestderby beim FSV Mainz 05 behauptete die Eintracht Rang neun vor den 05ern. Nach Treffern von Alexander Meier (13./19.) und Ümit Korkmaz (62.) schienen die Hessen auf der Siegerstraße zu sein, doch Aristide Bance (45.+1/86.) und Jan Simak (56.) mit dem 100. Bundesliga-Tor für Mainz gelang jeweils noch der Ausgleich. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben