Bundesliga : Bayern siegen in Duisburg

Der FC Bayern München hat mit einem 3:1-Pflichtsieg beim MSV Duisburg einen weiteren Schritt zum 20. Titelgewinn getan, während für die "Zebras" der vierte Abstieg aus der Fußball-Bundesliga immer näher rückt.

Duisburg - Vor 31.502 Zuschauern in der ausverkauften MSV Arena brachte Aziz Ahanfouf die Gastgeber am Samstag (40./Foulelfmeter) in Führung. Hasan Salihamidzic (66.), Roy Makaay (72.) und Claudio Pizarro (80.) sorgten für den Sieg der Bayern, die nun seit 22 Partien gegen Duisburg ungeschlagen sind. Für den MSV war es im 50. Duell mit dem Rekordmeister die 30. Niederlage.

Duisburgs Fußball-Legende Bernard Dietz, der 1977 beim unvergessenen 6:3 gegen die Bayern vier Tore erzielte, und mit einem Blumenstrauß vor dem Spiel zum 58. Geburtstag beschenkt wurde, hatte mit Erfolg an die Einheit des MSV appelliert: «Ich hoffe, wir holen drei Punkte, denn wir sind ja auch wer.» Die Duisburger Elf ließ sich daraufhin zumindest nicht einschüchtern und hatte mit ihren bescheideneren Mitteln die etwas behäbigen Münchner zunächst ganz ordentlich im Griff.

Allerdings vergaben die Gäste, die ohne ihren verletzten Star Michael Ballack und von der 12. Minute an auch ohne Nationaltorhüter Oliver Kahn - er hatte sich im Länderspiel gegen die USA eine Rückenverletzung zugezogen - auskommen mussten, zwei hochkarätige Chancen. In der 30. Minute Köpfte Salihamidzic nach Flanke von Owen Hargreaves den Ball über das Tor. Kurz darauf konnte der freistehende Zé Roberto aus Nahdistanz MSV-Torwart Georg Koch nicht überwinden.

Die ebenfalls ersatzgeschwächten Duisburger, denen vier Stammkräfte fehlten, brachten Kahn-Ersatz Michael Rensing aus dem Spielverlauf heraus nicht in Bedrängnis. Erst das Foul von Martin Demichelis an Ahanfouf bescherte den Platzherren die erste und einzige Chance der ersten Halbzeit. Der gefoulte Marokkaner ließ sich diese Gelegenheit selbst nicht nehmen und schoss zum 1:0 ein.

Für die Wende in dieser keineswegs anspruchsvollen Partie sorgten dann nach einer Leistungssteigerung nach Wiederanpfiff Salihamidzic und Makaay binnen sechs Minuten mit ihren beiden Toren. Für den Schlusspunkt sorgte schließlich Pizarro, der zum 3:1 einschoss. (Von Andreas Schirmer)

0 Kommentare

Neuester Kommentar