Sport : Bundesliga-Countdown: Der Lagebericht: Noch 11 Tage

Was tut sich zum Saisonende bei den Titelkandidaten?

Schalke 04 (59 Punkte) gibt sich, den Titel vor Augen, generös. "Das Pokalfinale gehört anch Berlin", sagt Manager Assauer, der noch vor kurzem ein Ausweichen nach Schalke angeboten hatte.

Bayern München (59 Punkte) erfreut sich an der engen Situation an der Tabellenspitze. Nervosität - ja, woher denn? "Uns beflügelt Druck", sagt Torhüter Oliver Kahn. "Andere lähmt er."

Und was melden die Abstiegskandidaten?

Zum Thema Bundesliga aktuell: Ergebnisse und Tabellen
Tipp-Spiel: Wer wird Deutscher Meister? VfB Stuttgart. (35 Punkte) Allgemeine Lobeshymnen für Trainer Magath. "Er hat wieder Ordnung in unser Defensivspiel gebracht", sagt Manager Rüssmann. "Diese Ordnung macht uns stark."

SpVgg Unterhaching. (35 Punkte) Frech sind die Münchner Vorstädter geworden. Kapitän Strehmel tönt: "Wir können daheim Dortmund schlagen, und auf Schalke ist ein Punkt drin."

Energie Cottbus (33 Punkte) zeigt Nerven. Vor dem Spiel gegen den HSV taucht der Aufstiger ab und bezieht ein dreitägiges Trainingslager, "um die Köpfe frei zu kiegen", sagt Trainer Geyer.

Eintracht Frankfurt (32 Punkte) hofft auf Verteidiger Schur, der an der Leiste operiert werden sollte. "Vielleicht kann das um zwei Wochen verschoben werden", sagt Physiotherapeut Meinl.

0 Kommentare

Neuester Kommentar