Bundesliga-Endspurt : Wolfsburg zeigt Nerven - Hertha bleibt dran

Der Kampf um die Meisterschaft wird immer spannender. Spitzenreiter Wolfsburg verliert 1:4 in Stuttgart. Bayern München ist nun punktgleich - und auch Hertha bleibt dran.

Wolfsburg
Mario Gomez (r) erzielt das 4:1 für Stuttgart gegen Wolfsburg. -Foto: dpa

HamburgTabellenführer VfL Wolfsburg zeigt im Bundesliga- Endspurt Nerven, der FC Bayern München wittert seine Chance, aber auch Hertha BSC und der VfB Stuttgart sind ganz nah dran. Drei Spieltage vor Ende der Saison ist das Rennen um die deutsche Fußball- Meisterschaft zu einem hochdramatischen Vierkampf worden. Die "Wölfe" verloren am Samstag beim VfB Stuttgart mit 1:4 und liegen bei weiterhin 60 Punkten nur noch dank der um zwei Treffer besseren Tordifferenz vor den Bayern, die die Hürde bei Energie Cottbus mit 3:1 übersprangen. Einen Zähler dahinter folgt Hertha BSC nach dem 2:0 gegen den VfL Bochum als Dritter. Mit 58 Punkten sind auch die Stuttgarter auf Rang vier noch ein heißer Titelkandidat. Mit einem Sieg bei Werder Bremen kann auch der Hamburger SV an diesem Sonntag noch auf 58 Zähler kommen und die Titelvergabe zum Fünfkampf machen.

Mit einem Mario Gomez in Topform erhielt sich der VfB Stuttgart seine Titelchance und versetzte den Ambitionen der "Wölfe" einen empfindlichen Dämpfer. Der Nationalstürmer traf bereits nach 30 Sekunden, erhöhte in der 20. Minute auf 2:0 und machte im zweiten Durchgang (63./77.) mit seinen Saisontoren 22 und 23 alles klar für die Schwaben. Mit seinem Viererpack schloss Gomez in der Torjägerliste zu dem bisher alleine führenden Wolfsburger Grafite auf. Edin Dzeko (36.) verkürzte zwar mit Saisontor Nummer 20, doch mehr für die Mannschaft von Felix Magath bei dessen Rückkehr an die frühere Wirkungsstätte nicht drin.

Zum 64. Geburtstag von Jupp Heynckes machten die Bayern ihrem Interimstrainer das passende Geschenk in Form von drei Punkten. Durch Treffer der Argentinier Jose Ernesto Sosa (23.) und Martin Demichelis (63.) sowie Lukas Podolski (66.) gewannen die Münchner in der Lausitz und kamen damit dem angestrebten Titelgewinn ein großes Stück näher. Das vierte Tor verpasste der eingewechselte Franck Ribéry, als er mit einem Foulelfmeter an Gerhard Tremmel scheiterte (90.). Ivica Iliev (44.) nährte bei Energie nur kurzzeitig die Hoffnungen auf eine Überraschung wie im Vorjahr, als Cottbus 2:0 gewonnen hatte. Durch die Niederlage fiel das Team von Bojan Prasnikar hinter Arminia Bielefeld auf Relegationsplatz 16 zurück.

Hertha BSC lässt im Kampf um den ersten Meistertitel seit 78 Jahren nicht locker. Tore von Marko Pantelic (39.) und Raffael (50.) sicherten den Berlinern den von mehr als 70.000 Zuschauern im Olympiastadion bejubelten Erfolg gegen Bochum. Während die Hertha nur noch ein Punkt von der Spitze trennt, steht dem VfL nach der vierten Niederlage nacheinander im Abstiegskampf das Wasser bis zum Hals.

Borussia Dortmund setzt seine Jagd nach einem internationalen Startplatz unbeirrt fort. Mit dem 4:0 gegen den Karlsruher SC feierten die Westfalen den siebten Sieg in Serie und stellten damit einen Vereinsrekord auf. Jakub Blaszczykowski (25.), Nuri Sahin (62.), Felipe Santana (71.) und Alexander Frei (80.) trafen für den BVB, der den Hamburger SV vorerst von Rang fünf verdrängte. Dagegen ist der KSC im Abstiegskampf um eine Hoffnung ärmer. Vier Zähler trennen das Schlusslicht weiterhin von Rang 15.

Mit dem 1:1 bei Hannover 96 beseitigte Eintracht Frankfurt wohl schon die letzten Zweifel am Klassenverbleib. Mit seinem ersten Saisontor bescherte Ümit Korkmaz (42.) den Hessen einen Punkt. Arnold Bruggink (9.) hatte die Niedersachsen in Führung gebracht. 1899 Hoffenheim beendete mit dem 2:0 gegen den 1. FC Köln seine monatelange Durststrecke. Die Tore von Sejad Salihovic (58.) und Demba Ba (68.) sicherten dem ins Mittelmaß gestürzten Herbstmeister den ersten Dreier seit dem 30. Januar. Einen höheren Erfolg vergab Boubacar Sanogo (79.), der einen Foulelfmeter am Tor vorbeischoss. Zuvor hatte der Kölner Youssef Mohamad wegen Foulspiels Rot gesehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben