Bundesliga : Frank Arnesen vorläufig neuer HSV-Trainer

Der Sportdirektor des Vereins ist vorübergehend auch Trainer des HSV - bis ein neuer kommt. Mit der endgültigen Trainernachfolge will er noch warten.

Neuer Trainer: Hamburgs Sportdirektor Frank Arnesen. Foto: dapd
Neuer Trainer: Hamburgs Sportdirektor Frank Arnesen.Foto: dapd

Sportdirektor Frank Arnesen ist nun auch neuer Teamchef des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV. In Zusammenarbeit mit den Co-Trainern Rodolfo Cardoso und Frank Heinemann wird der 55-Jährige die Mannschaft am Sonntag beim SC Freiburg und möglicherweise auch die nächsten Monate betreuen. „Ich bin der verantwortliche Trainer, bis ein neuer anfängt. Das kann auch bis zum Winter dauern“, sagte Arnesen am Montag.

Cardoso durfte wegen der fehlenden Fußballlehrerlizenz nicht weiter als verantwortlicher Coach beim Tabellen-Schlusslicht arbeiten. Der Däne Arnesen hat die Prüfung 2002 in den Niederlanden absolviert. Mit der endgültigen Trainernachfolge wolle er so lange warten, bis sein Gefühl ihm sage, ein Kandidat sei der richtige. Am Wochenende hatte der Sportdirektor mit dem ehemaligen Bayern-Profi Thorsten Fink vom FC Basel verhandelt, der den Champions-League-Teilnehmer aber erst im Januar verlassen kann.

Zu aussichtsreichen Kandidaten für die Nachfolge von Michael Oenning, der am 19. März entlassen wurde, wollte sich Arnesen nicht äußern. Er habe jetzt eine Doppelrolle und werde sie so lange ausfüllen, wie es sein müsse.

Dafür werde er auch Kritik einstecken, dass die Suche zu lange dauert: „Ich bin in der Verantwortung und muss mich daran messen lassen. Ich will einen Trainer haben, der gut ist - da können alle sagen, was sie wollen.“ Eine Dauerlösung werde die Teamchef-Rolle auf keinen Fall werden, versicherte der ehemalige Chelsea-Vorstand. (dpa)

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben