Bundesliga : Heute beginnt das Finale im Abstiegskampf

Der Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga geht in die entscheidende Phase.

Düsseldorf - Bis auf den bereits so gut wie abgestiegenen Karlsruher SC, der am Dienstag nach Redaktionsschluss Hannover 96 empfing, treten alle gefährdeten Klubs am Mittwoch an. Dabei stehen sich im direkten Duell der FC Energie Cottbus und Borussia Mönchengladbach (beide 27 Punkte) gegenüber, Arminia Bielefeld (27) empfängt die TSG Hoffenheim, Eintracht Frankfurt (33) erwartet Werder Bremen und der VfL Bochum (28) muss sich beim Hamburger SV beweisen.

Von einem Finale in der Lausitz will bei den Gladbachern allerdings niemand sprechen. „Ein Endspiel ist für mich, wenn man hinterher keine Chance mehr hat“, sagt Stürmer Karim Matmour. Denn auch nach der Partie der beiden Klubs sind noch sechs Punkte zu verteilen. „Wir haben immer gesagt, es geht bis zum letzten Spieltag“, sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. Der fünfmalige Deutsche Meister hat nach dem 1:0-Sieg gegen Schalke 04 und dem Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz einen kleinen psychologischen Vorteil, konnte aber sowohl in der Bundesliga als auch in der Zweiten Liga noch nie in Cottbus gewinnen.

Vor einer schweren Aufgabe steht auch der Tabellen-16. Arminia Bielefeld. Die seit sieben Spielen sieglosen Ostwestfalen benötigen gegen Hoffenheim einen Sieg, um sich von den Abstiegsplätzen abzusetzen. „Meine Mannschaft hat in den vergangenen Wochen schon einige schwierige Situationen gemeistert“, sagt Trainer Michael Frontzeck, der wieder mit Torjäger Artur Wichniarek rechnen kann. Dem VfL Bochum, der sich zehn Spiele lang von den gefährdeten Plätzen fernhielt, droht bei einer weiteren Pleite der Sturz auf einen Abstiegsrang. Beim HSV muss der VfL auf Torjäger Stanislav Sestak verzichten. Der Angreifer steht nach einer Leistenoperation in dieser Spielzeit nicht mehr zur Verfügung. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben