Bundesliga : Hinkel verlässt Stuttgart

Andreas Hinkel wird in der kommenden Saison für den FC Sevilla spielen. Der Wechsel ist laut seinem Ex-Arbeitgeber VfB Stuttgart "aus finanzieller Sicht sehr lukrativ". Auch über den Weggang von Jesper Grönkjaer wird spekuliert.

Stuttgart - Hinkel erhält beim Uefa-Cup-Sieger FC Sevilla einen Vier-Jahres-Vertrag, wie die Stuttgarter am Freitag auf ihrer Internetseite mitteilten. Über die Ablösesumme wurde mit dem FC Sevilla Stillschweigen vereinbart. Der Abgang des 24-jährigen Rechtsverteidigers ist nach Angaben des VfB "aus finanzieller Sicht jedoch sehr lukrativ". Hinkel gehörte dem Verein insgesamt 14 Jahre an und absolvierte in dieser Zeit 159 Bundesliga-Partien und 17 Länderspiele. Er wurde von Bundestrainer Jürgen Klinsmann jedoch nicht für den WM-Kader nominiert.

Unterdessen steht Medienberichten zufolge VfB-Außenstürmer Jesper Grönkjaer vor einem Wechsel zum FC Kopenhagen. Der Bundesligist und der dänische Meister seien sich über die Ablösesumme bereits einig geworden, hieß es. Der Vertrag des 28-jährigen dänischen Nationalspielers beim VfB läuft noch bis zum 30. Juni 2008. Unter Trainer Armin Veh hatte Grönkjaer zuletzt häufig aber nur auf der Bank gesessen.

Zuvor hatten bereits Kapitän Zvonimir Soldo und Christian Tiffert die Schwaben verlassen. Soldo hat bisher noch keinen neuen Verein, Tiffert steht vor einem Wechsel zu Red Bull Salzburg. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben