Bundesliga : Hitzlsperger will sich beim VfB durchsetzen

Mittelfeldspieler Thomas Hitzlsperger will sich in seiner zweiten Saison beim VfB Stuttgart einen Stammplatz sichern und mehr Verantwortung im Team übernehmen. An einen Wechsel denke er derzeit nicht.

Nürnberg - Fußball-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger geht mit viel Ehrgeiz in sein zweites Jahr beim Bundesligisten VfB Stuttgart. «Ich stehe vor meiner zweiten Saison beim VfB und will natürlich mehr erreichen als im Vorjahr, als es wirklich ziemlich schlecht lief», kündigte Hitzlsperger im Fachmagazin «Kicker» an. «Ich freue mich darauf, mehr Verantwortung zu übernehmen», sagte der 24-Jährige.

Das schwache Abschneiden in der vergangenen Saison, als die Stuttgarter die Bundesliga als Neunter beendeten, erklärte Hitzlsperger mit Problemen der Mannschaft, sich schnell zu finden, und der Unruhe um Trainer Giovanni Trapattoni. Für die neue Spielzeit hofft der Mittelfeldspieler, «dass wir diesmal ruhiger arbeiten können und auch schneller eine Einheit bilden». Der Verein habe gute Verstärkungen verpflichtet und viel dafür getan, erfolgreicher als zuletzt zu sein, ist Hitzlsperger überzeugt.

Der 16malige Nationalspieler glaubt fest daran, sich in Stuttgart einen Stammplatz im Mittelfeld sichern zu können. In Antonio da Silva sieht Hitzlsperger nicht nur einen Konkurrenten, sondern einen «guten Spieler» und Kollegen, mit dem er vielleicht auch zusammen spielen könne. An einen Vereinswechsel denkt der frühere England-Legionär deshalb zurzeit nicht. «Ich möchte mich beim VfB durchsetzen», betonte Hitzlsperger, «so eine Frage stellt sich nur, wenn der Verein anders plant - und davon ist mir nichts bekannt.» (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar