Bundesliga : Hoffenheim wieder Spitze - Hertha Zweiter

Herbstmeister 1899 Hoffenheim hat das erste Pflichtspiel im neuen Stadion gewonnen und die Tabellenführung verteidigt. Auch Hertha BSC bleibt mit oben dabei. Schalke 04 kassiert eine unglückliche Niederlage in Hannover.

HamburgHerbstmeister 1899 Hoffenheim hat sich die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga zurückgeholt. Dank des 2:0 gegen Energie Cottbus setzte sich das Team von Trainer Ralf Rangnick zum Rückrundenstart mit 38 Punkten wieder an die Spitze. Zweiter ist jetzt Hertha BSC (36 Punkte), das am Samstag mit 2:1 gegen Eintracht Frankfurt gewann. Der FC Schalke musste mit dem 0:1 bei Hannover 96 einen Rückschlag im Kampf um die internationalen Plätze hinnehmen.

Im Duell zweier Uefa-Cup-Aspiranten trennten sich Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen 1:1. Schlusslicht Borussia Mönchengladbach verpasste mit dem 0:2 beim VfB Stuttgart einen Achtungserfolg. Der VfL Wolfsburg kam beim 1. FC Köln zu einem 1:1.

Hoffenheim verteidigt Spitze

Einen Tag nachdem sich der Hamburger SV (36) dank des 1:0 gegen den FC Bayern München (35) für 19 Stunden an die Tabellenspitze gesetzt hatte, stellte Hoffenheim in der neuen Sinsheimer Rhein- Neckar-Arena die alten Verhältnisse wieder her. Für den verletzten Vedad Ibisevic, mit 18 Treffern Bundesliga-Toptorjäger, sprang Sturmkollege Demba Ba in der 28. Minute in die Bresche. Im zweiten Durchgang legte die Bremer Leihgabe Boubacar Sanogo (63. Minute) nach. Bitter verlief die Partie dagegen für 1899-Torwart Timo Hildebrand, der sein Bundesliga-Comeback wegen einer Blessur schon nach 60 Minuten beenden musste.

Frei wieder treffsicher

Wie schon beim Pokal-K.o. gegen Werder Bremen zeigte sich Alexander Frei im Verfolger-Duell gegen Leverkusen treffsicher. Mit seinem fünften Saisontor (36.) brachte der Schweizer die Hausherren, die auf den gesperrten Regisseur Tamas Hajnal verzichten mussten, in Führung. Bayer-Nationalstürmer Patrick Helmes (63.) glich mit seinem 13. Saisontor zum Endstand aus.

Dortmunds Revier-Rivale Schalke hatte keinen Grund zum Jubeln. Erstmals seit 18 Jahren verloren die Knappen wieder das erste Ligaspiel nach der Winterpause. Für die Hannoveraner, bei denen Nationalkeeper Robert Enke nach langer Verletzungspause wieder zwischen den Pfosten stand, traf Sergio Pinto (8.) in der Anfangsphase zum fünften Saisonsieg.

Doppelpack von Pantelic

In Berlin war einmal mehr der umstrittene Angreifer Marko Pantelic der umjubelte Mann. Mit einem Doppelpack (17./50.) brachte der Serbe, der zur kommenden Saison mit einem Wechsel ins Ausland liebäugelt, die Hertha auf die Siegerstraße. Der Brasilianer Cicero scheiterte mit einem Foulelfmeter an Eintracht-Keeper Markus Pröll (33.), nach Pantelic' zweitem Tor hielt Benjamin Köhler (52.) die Gäste im Spiel.

Nach der turbulenten Winterpause, in der Köln die baldige Heimkehr des verlorenen Sohnes Lukas Podolski verkünden konnte, wollte der FC in der Domstadt weiter für Feierstimmung sorgen. Und Sergiu Radu (34.), der den gesperrten Torjäger Milivoje Novakovic vertrat, markierte prompt den Führungstreffer, den Wolfsburgs Brasilianer Grafite (73.) mit seinem zwölften Saisontor ausglich.

Gomez und Marica treffen für VfB

Vier Tage nach der 1:5-Abfuhr im DFB-Pokal gegen die Bayern taten sich die Stuttgarter gegen den Tabellenletzten aus Mönchengladbach lange schwer. Mario Gomez und Co. blieben in der Offensive oft glücklos, so dass Borussen-Profi Roel Brouwers (67.) mit einem Eigentor für die Führung der Schwaben sorgte. Gomez (86.) beseitigte dann aber alle Zweifel am Sieg. Damit blieb der VfB unter Trainer Markus Babbel auch im vierten Ligaspiel unbesiegt.

Zum Abschluss des 18. Spieltags empfängt der VfL Bochum am Sonntag den Karlsruher SC. Zudem will Werder Bremen mit einem Heimsieg gegen Arminia Bielefeld den Anschluss an die vorderen Plätze nicht verlieren. (mbo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar