Bundesliga im Blog : Krise beim HSV - Slomka darf erstmal bleiben

Der Hamburger SV macht da weiter, wo er vergangene Saison aufgehört hat. Ist Trainer Mirko Slomka noch der richtige Mann? Diskutieren Sie mit in unserem Bundesliga Blog.

von
Au Backe. Mirko Slomka.
Au Backe. Mirko Slomka.Foto: dpa

14:16 Uhr: Offenbar bleibt Mirko Slomka erst einmal Trainer des HSV. Beim Auslaufen heute war er dabei. Doch wie lange darf er noch in Hamburg bleiben?

11:22 Uhr: Headset kaputt, Frankfurt bleibt cool. Die Eintracht wird nach der Technikpanne rund um einen nicht gegebenen Elfmeter im Spiel gegen den FC Augsburg keinen Protest gegen die 0:1-Niederlage vom
Sonntag einlegen. „Wir haben in diese Richtung kein Ansinnen. Das war eine Tatsachen- Entscheidung, dagegen kann man nichts zun, seitdem es Fußball gibt“, sagte der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen. Der Eintracht war beim Stand von 0:0 ein klarer Elfmeter verweigert worden. Der Vierte Offizielle Patrick Ittich wollte Schiedsrichter Manuel Gräfe von der Seitenlinie aus mitteilen, dass der Augsburger Dominik Kohr den Frankfurter Vaclav Kadlec im Strafraum umgerissen hatte. Doch das Headset, mit dem die Unparteiischen während des Spiels kommunizieren, funktionierte nicht. Und sowohl Gräfe als auch Linienrichter Guido Kleve hatten die Szene nicht gesehen. „Ich habe von der Tribüne aus selten einen so klaren Elfmeter gesehen. Das war schon eine schwerwiegende Entscheidung gegen uns“, meinte Bruchhagen. „Denn es hätte ja nicht nur Elfmeter geben müssen,
sondern auch eine Rote Karte gegen den Augsburger Spieler. Aber das ist leider so. So etwas passiert.“

10:00 Uhr: Auch in der Zweiten Liga kriselt es schon. Beim 1. FC Union ist schon ein Trainer in der Kritik, zu Unrecht findet Friedhard Teuffel: Warum Norbert Düwel in Ruhe weiterarbeiten kann.

9:40 Uhr: Laut "Hamburger Abendblatt" geht Slomka fest davon aus, der er Trainer beim HSV bleibt. Aber das ist ja durchaus verständlich.

9:25 Uhr: Auch in Berllin läuft es wie in Hamburg doch bisher sehr bescheiden, wie unser Autor Michael Rosentritt feststellt: "Hertha braucht dringend einen Neustart". Unser Kolumnist Frank Lüdecke sieht allerdings noch keinen Grund zur Panik bei Hertha BSC. Er schlägt vielmehr in seinem Beitrag vor: "Lernt euch erst mal kennen".

9:00 Uhr: Es sieht so aus, als würde HSV heute noch etwas passieren: Für Montag wurde eine Krisensitzung anberaumt. Laut Informationen der "Bild"-Zeitung geht es um den Trainerposten von Mirko Slomka.

8:40 Uhr: So kann man das Thema HSV natürlich auch sehen:

8:30 Uhr: Der zweite große Aufreger des Sonntags war natürlich die Nicht-Elfmeter-Enstcheidung von Frankfurt. Manuel Gräfe hat sich bei Eintracht Frankfurt mit einer ungewöhnlichen Begründung für einen nicht gegebenen Elfmeter im Bundesligaspiel gegen den FC Augsburg entschuldigt. Demnach wollte der vierte Offizielle dem Unparteiischen von der Seitenlinie aus mitteilen, dass der Augsburger Dominik Kohr den Frankfurter Vaclav Kadlec im Strafraum umgerissen hatte (16. Minute). Nur funktionierten dabei offenbar Mikrofon und Kopfhörer nicht, über die das Schiedsrichter-Gespann normalerweise kommuniziert. Frankfurts Trainer Thomas Schaaf nahm es erstaunlich gelassen hin.

8:00 Uhr: Erst einmal ist Ruhe die oberste Verantwortlichen-Pflicht beim Hamburger SV. HSV-Aufsichtsrat Jürgen Hunke hat von Dietmar Beiersdorfer Unterstützung für den zur Zeit glücklosen Trainer Mirko Slomka gefordert. Hunke erklärte nach der Niederlage gegen Hannover 96 am Sonntag (0:2) der HSV-Chef müsste Slomka „öffentlich zur Seite stehen. Das wäre ein Zeichen.“

Autor

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben