Bundesliga-Liveblog zum Nachlesen : Dämpfer für Hertha - HSV mit Befreiungsschlag

Am vierten Bundesliga-Spieltag gab es erneut zahlreich Treffer zu feiern - auch wenn es für Fans von Hertha BSC eher ein enttäuschender Nachmittag war. Wir waren per Liveblog dabei, alle Ereignisse aus den Stadien können Sie hier noch einmal nachlesen.

von
Glücklos in der Autostadt: Herthas Adrian Ramos bleibt ohne Treffer, Hertha BSC verliert 0:2 gegen Wolfsburg.
Glücklos in der Autostadt: Herthas Adrian Ramos bleibt ohne Treffer, Hertha BSC verliert 0:2 gegen Wolfsburg.Foto: dpa

Der vierte Spieltag der aktuellen Bundesliga-Saison ging am Samstagnachmittag mit fünf Partien in die Vollen, dabei gab es erneut zahlreich Treffer zu feiern - auch wenn es für Fans von Hertha BSC eher ein enttäuschender Nachmittag war. Wir waren per Liveblog dabei, alle Ereignisse rund um die Samstagsbegegnungen des vierten Bundesliga-Spieltags können Sie hier noch einmal nachlesen.

17.52 Uhr: Das soll es hier erst ein mal gewesen sein, die Spielberichte zu den einzelnen Begegnungen des Nachmittags reichen wir in Kürze nach. Das Abend-Spiel zwischen Schalke 04 und Bayer Leverkusen können Sie ab 18.30 Uhr in unserem Liveticker verfolgen. Viel Spaß und bis zum nächsten Mal.

17.45 Uhr: Den ausführlichen Spielbericht von unserem Reporter Stefan Hermanns aus Wolfsburg können Sie hier lesen.

17.33 Uhr: Die erste Saisonniederlage für Hertha, wie geht es jetzt weiter? Was meinen Sie, liebe Leserinnen und Leser? Wie groß ist die Enttäuschung? Was hat Hertha heute Ihrer Meinung nach heute falsch gemacht? Und folgt jetzt ein Knick oder kann das Team diesen Rückschlag wegstecken? Diskutieren Sie mit!

Der Spieltag der Trendwenden
Endlich Erfolgreich: Der VfB Stuttgart war mit drei Niederlagen in die Saison gestartet und entließ unter der Woche Trainer Bruno Labbadia. Prompt gelingt am vierten Spieltag der erste Sieg, und was für einer. gegen Hoffenheim trumpften die Schwaben groß auf und gewannen 6:2. Im Bild: Antonio Rüdiger nach seinem Treffer zum 1:0.Alle Bilder anzeigen
1 von 9Foto: dpa
01.09.2013 17:36Endlich Erfolgreich: Der VfB Stuttgart war mit drei Niederlagen in die Saison gestartet und entließ unter der Woche Trainer Bruno...

17.30 Uhr: In der Tabelle macht Hannover einen Sprung vorbei an Mainz und Hertha und steht nun auf platz vier. Die Berliner sind Sechster, könnten morgen aber noch von Hoffenheim überholt werden. Gladbach und Wolfsburg pirschen sich ebenfalls an während Bremen nach unten durchgereicht wird. Dem HSV gelingt ein Befreiungsschlag während die Lage für Nürnberg und vor allem Schlusslicht Braunschweig langsam aber sicher sehr ernst wird.

17.23 Uhr: Auch in den anderen Stadien ist Feierabend. Hier die Endergebnisse im Überblick:

Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen 4:1 (1:0)

Hannover 96 - FSV Mainz 05 4:1 (2:1)

VfL Wolfsburg - Hertha BSC 2:0 (2:0)

1. FC Nürnberg - FC Augsburg 0:1 (0:0)

Hamburger SV - Eintracht Braunschweig 4:0 (2:0)

17.21 Uhr: Schlusspfiff in Wolfsburg. Hertha BSC erleidet einen Dämpfer beim VfL Wolfsburg.

17.16 Uhr: Der junge Calhanoglu legt noch einen drauf. Per direktem Freistoß trifft er zum 4:0 für den Hamburger SV gegen Braunschweig.

17.14 Uhr: Auch Bremen gerät hinten heraus noch ordentlich unter die Räder. Gladbach führt inzwischen 4:1, Patrick Herrmann hat sein erstes Saisontor erzielt.

17.11 Uhr: Nur noch ein Spiel ohne Tore? Von wegen! Auch in Nürnberg fällt endlich ein Treffer und zwar für die Gäste: Vogt markiert die 1:0-Führung.

17.10 Uhr: In Hannover fallen die Tore jetzt schneller als man mitschreiben kann. Prib markiert das 4:1 für die Niedersachsen. Überraschungsteam Mainz ist damit vorerst entzaubert.

17.08 Uhr: Entscheidung auch in Hannover. Didier Ya Konan trifft zum 3:1, für Mainz 05 bahnt sich die erste Saisonniederlage an. Genau wie für Hertha. Und der FC Bayern bleibt damit wohl vorerst Spitzenreiter.

17.07 Uhr: Entscheidung in Hamburg. Calhanoglu, seit weniger als einer Minute auf dem Platz, erzielt das 3:0.

17.04 Uhr: Der Nürnberger Jabier Pinola ist nicht gerade als Fair-Play-Aushängeschild bekannt, auch wenn er mit dem Papst befreundet ist, wie der Sky-Reporter aufklärt. Doch das hilft nichts: Der Argentinier muss mit Gelb-Rot vom Platz.

17.02 Uhr: Nur kurz währt die Hoffnung für Werder Bremen, jetzt stehen die zeichen wieder klar auf Niederlage: Max Kruse trifft für Gladbach zum 3:1.

16.58 Uhr: Gladbach macht es noch mal spannend: Der eingewechselte Nordtveit trifft ins eigene Netz, Bremen darf wieder hoffen.

16.57 Uhr: Noch gut 20 Minuten zu spielen, allzuviel ist im zweiten Durchgang bis jetzt nicht passiert. Hier noch einmal die aktuellen Zwischenstände: Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen 2:0, Hannover 96 - FSV Mainz 05 2:1, VfL Wolfsburg - Hertha BSC 2:0, 1. FC Nürnberg - FC Augsburg 0:0, Hamburger SV - Eintracht Braunschweig 2:0

16.50 Uhr: Jetzt der Doppelwechsel bei Hertha: Ronny und Wagner kommen ins Spiel, Allagui und Ben-Hatira gehen vom Platz.

16.42 Uhr: Tor in Gladbach: Ex-Herthaner Raffael erhöht gegen Werder Bremen in der 53. Spielminute auf 2:0.

16.37 Uhr: Hertha-Trainer Jos Luhukay verzichtet zunächst auf Auswechselungen, die gleichen Elf wie im ersten Durchgang sollen die Aufholjagd starten.

16.32 Uhr: Und weiter geht's, Anpfiff der zweiten Halbzeit.

16.31 Uhr: Die Fernsehbilder aus Hannover klären auf: Der Ball beim 1:1 von Diouf war tatsächlich hinter der Linie, das Schiedsrichtergespann hat also alles richtig gesehen.

16.27 Uhr: Und noch eine erfreuliche Meldung aus der Oberliga: Alle vier Berliner Klubs haben heute gewonnen. Der BFC Dynamo bleibt mit einer makellosen Bilanz Tabellenführer, VSG Altglienicke (3.), BSV Hürtürkel (5.) und Lichtenberg 47 (7.) stehen ebenfalls sehr gut da.

16.25 Uhr: Noch ist Pause, Zeit für einen Blick auf die Dritte Liga. Hier gab es heute folgende Ergebnisse: SpVgg Unterhaching - 1. FC Saarbrücken 3:1 (1:0), VfL Osnabrück - Stuttgarter Kickers 2:2 (1:0), SV Elversberg - Preußen Münster 2:2 (1:0), Holstein Kiel - Wacker Burghausen 2:1 (2:1), SV Wehen Wiesbaden - RB Leipzig 2:1 (2:0), Rot-Weiß Erfurt - MSV Duisburg 1:3 (0:2), Chemnitzer FC - Borussia Dortmund II 2:0 (0:0), Jahn Regensburg - Darmstadt 98 2:0 (1:0), 1. FC Heidenheim - Hansa Rostock 2:0 (0:0). Bereits am Freitag spielten: VfB Stuttgart II - Hallescher FC 1:2 (0:0). Tabellenführer nach sechs Spieltagen bleibt der SV Wehen Wiesbaden, gefolgt von Holstein Kiel.

16.19 Uhr: Bitteres Ende einer ansonsten eigentlich ordentlichen ersten Halbzeit für Hertha in Wolfsburg. Durch einen Doppelschlag liegen die Berliner mit 0:2 hinten. Doch war der Elfmeter berechtigt? Hertha-Coach Jos Luhukay ist jedenfalls sauer. Diego kam schon recht leicht zu Fall, allerdings stellte sich Brooks auch nicht sonderlich geschickt an. Was meinen Sie, liebe Leserinnen und Leser? War der Elfer berechtigt? Diskutieren Sie mit.

16.18 Uhr: Jetzt ist Halbzeit. Hier die Zwischenstände aus den fünf Stadien: Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen 1:0, Hannover 96 - FSV Mainz 05 2:1, VfL Wolfsburg - Hertha BSC 2:0, 1. FC Nürnberg - FC Augsburg 0:0, Hamburger SV - Eintracht Braunschweig 2:0

16.16 Uhr: Jetzt wird's richtig bitter für Hertha: Elfmeter für Wolfsburg. Diego kam gegen Brooks zu Fall, den Strafstoß schießt der Brasilianer selbst. Und trifft. 2:0 für Wolfsburg.

16.13 Uhr: Schlechte Nachrichten für Hertha-Fans: Der Ex-Berliner Ivica Olic trifft für den VfL Wolfsburg zum 1:0.

16.07 Uhr: Tor in Gladbach! Arango trifft zur Führung für die Fohlen. Leicht abseitsverdächtig. Und auch in Hannover klingelt es wieder: Sobiech mit dem 2:1, die Gastgeber haben das Spiel gedreht.

16.04 Uhr: Etwas mehr als eine halbe Stunde ist gespielt, hier die Zwischenstände: Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen 0:0, Hannover 96 - FSV Mainz 05 1:1, VfL Wolfsburg - Hertha BSC 0:0, 1. FC Nürnberg - FC Augsburg 0:0, Hamburger SV - Eintracht Braunschweig 2:0

16.01 Uhr: Aufrgeung in Hannover. Die Gastgeber erzielen den Ausgleich aber war der Ball wirklich mit vollem Umfang über der Linie? Spielt erstmal keine Rolle, denn Schiedsrichter Guido Winkmann gibt den Treffer, es steht 1:1. Torschütze ist Diouf. Wir warten auf den Videobeweis.

15.48 Uhr: Zustände wie im alten Rom: "Angeschossene Löwen taumeln durch die Arena" vermeldet Sky-Reporters, der das Spiel Hamburg gegen Braunschweig beobachtet. Soeben hat Zoua für den HSV das 2:0 erzielt.

15.43 Uhr: Und bei Mainz 05 müllert's schon wieder. Nikolai Müller trifft mit seinem fünften Saisontor zur 1:0-Führung seiner Mannschaft in Hannover. Die Blitztabelle zeigt Mainz als neuen Tabellenführer.

15.41 Uhr: Nürnberg gegen Augsburg, eines der eher weniger attraktiv anmutenden Fußballspiele an diesem Samstag. Und passiert ist bislang auch noch nichts. Nürnberg wartet noch immer auf den ersten Saisonsieg.

15.36 Uhr: Das erste Tor des Tages fällt in Hamburg. Raffael van der Vaart bringt seinen kriselnden Klub in Führung.. Wichtig für die verunsicherten Hanseaten, die in den ersten Minuten noch nicht gut im Spiel waren.

15.30 Uhr: Der Ball rollt. Hertha BSC spielt in Wolfsburg im brasilianisch angehauchten Gelb-Blau und mit der gleichen Startformation wie gegen den HSV.

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben