Bundesliga : Mainz: Dominant in Unterzahl

Thomas Tuchel sprach frei heraus. "Wir waren in allen Belangen die bessere Mannschaft", sagte der Mainzer Trainer. Und er lag mit seiner Einschätzung richtig.

Mainz - Vor 20.300 Zuschauern erzielte der eingewechselte André Schürrle mit seinem vierten Saisontreffer das entscheidende Tor zum verdienten 1:0-(0:0-)Sieg. Dabei spielten die Mainzer mehr als eine Stunde in Unterzahl, nachdem Aristide Bancé wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen hatte. „Heute hätten auch zwei vom Platz fliegen können und wir hätten immer noch gewonnen“, sagte Tuchel, der sich so heftig über den Platzverweis für Bancé aufgeregt hatte, dass ihn der Schiedsrichter auf die Tribüne schickte. „Die Fernsehbilder zeigen, es war keine Tätlichkeit“, sagte Tuchel später, entschuldigte sich aber für seinen Aussetzer.

Tuchels Gegenüber Zvonimir Soldo war einfach nur sauer auf seine Mannschaft. „Am liebsten hätte ich schon zur Pause alle Spieler außer Faryd Mondragon ausgewechselt“, sagte der Kölner Trainer. Tatsächlich hatte Mainz von Beginn an das Spiel bestimmt und die Abwehr der Kölner über die gesamte Spieldauer immer wieder gefordert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben