Bundesliga : Mintal rettet das Remis

Die Stürmer treffen wieder, doch der 1. FC Nürnberg wartet in der Fußball-Bundesliga weiter auf den ersten Heimsieg der Saison. Gegen Hannover gelang der Ausgleich erst kurz vor Schluss.

Marek Mintal
Retter. Marek Mintal jubelt über sein Tor zum 2:2. -Foto: ddp

Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg wartet weiter auf den ersten Heimsieg der Saison. Trotzdem war Hans Mayer gestern gar nicht mal so unzufrieden. „Was nach der Halbzeitpause passiert ist, verdient ein Riesenkompliment“, sagte der Nürnberger Trainer. „Heute haben es die Jungs richtig gut gemacht.“ Immerhin verhinderte der DFB-Pokalsieger mit dem 2:2 gegen Hannover 96 nach einem 0:2-Pausenrückstand die dritte Niederlage in Serie vor eigenem Publikum.

In einer furiosen Aufholjagd vor 39 710 Zuschauern retteten Zvjezdan Misimovic und Marek Mintal dem FCN den ersten Punktgewinn im eigenen Stadion. Mike Hanke hatte die Niedersachsen in Führung gebracht. Nach einem Eckball von Szabolcs Huszti köpfte der Nationalspieler den Ball mithilfe des Innenpfostens zum 1:0 ein. Beim zweiten Kopfballtreffer nutzte Hanke eine Verwirrung in der Nürnberger Abwehr.

Erst mit dem Anschlusstreffer durch Misimovic nach einer Stunde kamen die Nürnberger ins Spiel. Gleich nach dem Tor zum 1:2 hatte Angelos Charisteas den Ausgleich vor Augen, doch Hannovers Frank Fahrenhorst rettete auf der Torlinie. Der Ausgleich gelang Nürnberg erst, als Hannovers Abwehrspieler Christian Schulz mit Gelb-Rot den Platz verlassen musste. Eine Minute vor Ende hämmerte Mintal den Ball zum umjubelten Ausgleich unter die Torlatte, was wiederum Dieter Hecking die gute Laune gründlich verdarb. „Vor dem Spiel wäre ich mit einem Zähler zufrieden gewesen, aber im Nachhinein hätte ich mir schon einen Sieg gewünscht“, sagte Hannovers Trainer. „Aber ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat engagiert gespielt.“dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben