Bundesliga : Mönchengladbach trennt sich von Köppel

Nur einen Tag nach dem letzten Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat sich Borussia Mönchengladbach von Trainer Horst Köppel getrennt. Die Entscheidung sei "in beiderseitigem Einvernehmen" getroffen worden, hieß es.

Mönchengladbach - Der Verein gab am Sonntag bekannt, man werde die kommende Spielzeit nicht mit dem 57-jährigen Coach bestreiten. Die Entscheidung sei nach einer gemeinsam vorgenommenen Analyse der abgelaufenen Spielzeit in beiderseitigem Einvernehmen getroffen worden, hieß es. Über einen Nachfolger wurden keine Angaben gemacht.

Köppels Vertrag läuft zwar noch bis zum 30. Juni 2007. Medienberichten zufolge muss Mönchengladbach dank einer kostengünstigen Ausstiegsklausel aber nur eine Abfindung in Höhe von 40 000 Euro zahlen.

Dem Ex-Nationalspieler wurde eine verkorkste Rückrunde mit Mönchengladbach zum Verhängnis. Nach guter Vorrunde mit 25 Punkten verspielte die "Fohlen"-Elf nach der Winterpause einen UEFA-Cup-Platz. Insgesamt mussten sich die Borussen in der Rückrunde mit nur 17 Zählern zufrieden geben. Nach dem 2:0-Auswärtserfolg am Samstag bei Eintracht Frankfurt beendete Gladbach die Saison auf dem zehnten Platz. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben