Bundesliga : Neues aus den Trainingslagern

Am 15. Januar beginnt die Bundesliga- Rückrunde. In dieser Rubrik finden Sie ab sofort Neuigkeiten aus den Vereinen.

Werder Bremen.

Der ausgemusterte Jurica Vranjes erhält im Trainingslager eine neue Chance. Der Kroate reiste überraschend mit der Mannschaft nach Dubai. Ursprünglich wollte Thomas Schaaf Vranjes abgeben. „Es hatte Signale seitens eines Vereins gegeben, der ihn verpflichten wollte, aber da hat sich nichts Konkretes ergeben. Deshalb haben wir ihn mitgenommen“, begründete Schaaf seine Entscheidung. dpa

Bayern München. Beim Trainingsauftakt in Dubai ließ Louis van Gaal seine Mannschaft gleich mächtig schwitzen, einzig Franck Ribéry fehlte. Zwei entzündete Zehen zwingen ihn zur Pause. „Wir hoffen, dass er so schnell wie möglich zurückkehrt“, reagierte van Gaal auf Ribérys Ausfall. Wegen diverser Blessuren hatte der Mittelfeldstar schon die halbe Hinrunde verpasst. dpa



1. FC Nürnberg.
Die Nürnberger Hoffnungsträger Andreas Ottl und Breno sind zur Mannschaft gestoßen und haben ihre erste Trainingseinheit absolviert. Die Leihgaben von Bayern München haben laut Trainer Dieter Hecking einen Stammplatz sicher und sollen den Wechsel von Peer Kluge zu Schalke 04 kompensieren. Beim heutigen Testspiel gegen den Zweitligisten MSV Duisburg geben sie ihr Debüt im Trikot der Franken. dpa

VfB Stuttgart. Eigentlich wollten die Schwaben Platz für einen neuen Stürmer schaffen, doch nun sollen Ciprian Marica und Pawel Pogrebnjak gehalten werden. Unter Trainer Christian Gross trafen beide in drei Spielen je zweimal. Manager Horst Heldt betonte: „Sie haben gezeigt, dass sie Tore schießen können.“ Die Suche nach einem linken Außenverteidiger könnte zu Ende sein. Cristian Molinaro steht vor einem Wechsel zum VfB. Der Italiener soll von Juventus Turin bis Saisonende ausgeliehen werden. dpa

VfL Wolfsburg. Der Deutsche Meister hat sein einziges Testspiel vor Beginn der Rückrunde mit 2:1 gegen die Moroka Swallows aus Südafrika gewonnen. Sascha Riether (8.) und Torjäger Edin Dzeko (17.) trafen am Montag im WM-Ort Port Elizabeth für die Wolfsburger. Ein Abwehrpatzer von Verteidiger Peter Pekarik ermöglichte dem südafrikanischen Pokalsieger das Gegentor durch Tsutsulupa (43.).dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben