Bundesliga : Redeverbot für WM-Schiri Brych

Fußball-Schiedsrichter Felix Brych muss sich nach seiner Nominierung für die Weltmeisterschaft im Sommer in Brasilien mit öffentlichen Äußerungen zurückhalten.

Laut einer Bestimmung des Weltverbandes FIFA darf er bis zur WM seine Einsätze in der Bundesliga nicht mehr kommentieren. „Sie müssen damit rechnen, dass sich Brych nach den Bundesliga-Spielen nicht mehr äußert. Das ist eine Vorgabe der FIFA“, erklärte dazu Schiedsrichterabteilungsleiter Lutz Michael Fröhlich am Dienstag in Hannover. Der 38-jährige Brych ist einer von 25 Schiedsrichtern bei der WM in Brasilien. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar