Bundesliga : Schalke vorerst Tabellenführer

Durch ein 1:0 gegen Frankfurt hat sich Schalke 04 an die Spitze der Bundesliga gespielt. Cottbus kann sich über den ersten Saisontreffer freuen, kommt aber nicht über ein 1:1 gegen Bochum hinaus.

Sestak
Der Cottbuser Mario Cvitanovic und Bochums Stanislav Sestak kämpfen um den Ball. -Foto: ddp

GelsenkirchenDer FC Schalke 04 hat zumindest für eine Nacht die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga erobert. Die "Königsblauen" besiegten am fünften Spieltag Eintracht Frankfurt mit 1:0 und verdrängten vorerst den Hamburger SV, der mit einem Erfolg an diesem Sonntag beim VfL Wolfsburg allerdings wieder an 04 vorbeiziehen kann. Tabellenletzter bleibt der FC Energie Cottbus, der beim 1:1 gegen den VfL Bochum zwar sein erstes Saisontor erzielte, aber weiter sieglos ist.

Vom 2:5-Ausrutscher der Bayern gegen Werder Bremen profitierte Schalke 04. Beim Bundesliga-Debüt des Niederländers Orlando Engelaar genügte den Knappen ein Eigentor von Eintracht-Abwehrspieler Patrick Ochs, der den Ball im Zweikampf mit Jefferson Farfan über die Linie drückte, zum 1:0 gegen Frankfurt und dem damit verbundenen Sprung an die Spitze. Bei den weiter sieglosen Hessen sah Chris in der 34. Minute wegen einer Tätlichkeit an Heiko Westermann die Rote Karte.

Erster Sieg für Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld feierte beim 2:0 gegen Aufsteiger 1. FC Köln seinen ersten Sieg in dieser Spielzeit. Ein Doppelschlag durch Jonas Kamper (74.) und das fünfte Saisontor von Artur Wichniarek (76.) verhalf den Ostwestfalen aus dem Tabellenkeller. Nach 373 Saisonminuten beendete der FC Energie Cottbus zwar seine Torflaute, doch zum Sieg gegen Bochum reichte der Treffer von Dennis Sörensen (13.) nicht. Anthar Yahya köpfte zwei Minuten nach der Halbzeit den Ausgleich und bescherte dem VfL damit den ersten Auswärtspunkt.

Die Führung in der Torschützenliste eroberte am fünften Spieltag der Leverkusener Patrick Helmes, der zum 4:0 gegen Hannover 96 am Freitagabend drei Treffer beisteuerte. Das vierte Tor für die Werkself, die mit 15 Saisontreffern den gefährlichsten Angriff der Liga stellt, erzielte Simon Rolfes. (jvo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben