Bundesliga-Sensation : Hannover besiegt Bayern

Der FC Bayern München hat am 11. Spieltag der Fußball-Bundesliga eine sensationelle Heimniederlage hinnehmen müssen. Die Münchner verloren zu Hause völlig unerwartet gegen Hannover 96.

München - Der Tabellenletzte Hannover besiegte die Bayern mit 0:1 (0:1). Vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Münchner Allianz Arena schoss Szabolcs Huszti (43.) das Siegtor für Hannover. Damit haben die Bayern als Fünfter nun schon sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Werder Bremen. 96 ist durch den ersten Auswärtssieg überhaupt bei den Bayern mit zehn Punkten auf den 15. Rang vorgerückt.

Bayern-Trainer Felix Magath ersetzte den angeschlagenen Willy Sagnol durch Hasan Salihamidzic. Außerdem rückte im Vergleich zum 2:2 auf Schalke am Sonntag Ali Karimi für Roque Santa Cruz ins Team. Hannovers Coach Dieter Hecking ließ anders als beim 0:2 zuletzt gegen Bochum mit Jiri Stajner nur eine Spitze auflaufen. Für Mittelfeldspiel Arnold Bruggink blieb Vahid Hashemian draußen.

Die Münchner fanden in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel. Der deutsche Meister zeigte sich behäbig, wenig lauffreudig und schwach in den Zweikämpfen. Mehr als eine Chance von Roy Makaay (32.) sprang nicht heraus. Die Gäste aus Niedersachsen waren sogar die aktivere Mannschaft, ohne zunächst viel Torgefahr auszustrahlen.

Ermutigt von den passiven Gastgebern wurden die 96er offensiver. Torszenen von Jan Rosenthal (16.) und Jiri Stajner (20.) waren noch harmlos. Doch als Martin Demichelis gegen Stajner vertändelte, bediente der tschechische Stürmer Huszti, der eiskalt verwandelte. Eine nicht unverdiente Gäste-Führung.

Hannover rettet sich über die 2. Halbzeit

Auch nach der Pause brauchte der Titelverteidiger etwas Anlaufzeit. Im Gegenteil: Michael Tarnat (52.) setzte mit einem Hammer das erste Ausrufezeichen. Dann endlich übernahmen die Bayern die Initiative, aber der letzte Pass in die Spitze kam zumeist nicht an. Neuen Schwung sollte erst die Hereinnahme von Mehmet Scholl für Karimi (66.) bringen. Nun wurden die Hannoveraner total in die Defensive gedrängt und kamen kaum mehr zu Entlastungsangriffen. Die erste Hundertprozentige vergab Bastian Schweinsteiger (67.), dann rettete Huszti auf der Linie gegen van Buyten (70.). Doch danach hatte der Titelverteidiger sein Pulver verschossen, und Bayerns zweite Bundesliga-Heimniederlage in der Allianz Arena stand fest. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben