Bundesliga : Sperren für Rotsünder

Nachlese in der Bundesliga: Die Rotsünder des zweiten Spieltages bekamen heute ihre Strafen. Mladen Krstajic muss drei und Sotirios Kyrgiakos ein Spiel pausieren. Michael Tarnat darf zwei Mal zusehen.

Frankfurt a. M. - Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss am Sonntag beim FSV Mainz 05 auf Abwehrspieler Sotirios Kyrgiakos verzichten (17 Uhr, live bei Arena). Der 27-jährige Grieche wurde am Montag vom Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens für ein Meisterschaftsspiel gesperrt, wie die Eintracht mitteilte. Der Verein habe der Entscheidung zugestimmt, hieß es weiter.

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 muss in den drei kommenden Meisterschaftsspielen auf seinen Innenverteidiger Mladen Krstajic verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes sperrte den 32-jährigen Serben am Montag wegen rohen Spiels für drei Begegnungen. Spieler und Verein haben dem Urteil zugestimmt.

Auch der 36-jährige Routinier Michael Tarnat muss in den nächsten zwei Bundesligapartien zuschauen. Er hatte am Samstag den Herthaner Ellery Cairo gefoult und dafür Rot gesehen. Damit dürfte die Aufgabe für die bisher sieglosen Hannoveraner beim ebenfalls punktlosen Konkurrenten Aachen nicht einfacher werden.

Auch Verteidiger Ricardo Osorio fehlt Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart am Samstag im Heimspiel gegen Borussia Dortmund (15.30 Uhr, live bei Arena). Der Kontrollausschuss hat für den 26-jährigen Mexikaner die Mindestsperre von einem Meisterschaftsspiel beantragt, wie die Stuttgarter am Montag mitteilten. Der Klub habe dem Antrag zugestimmt. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben