Bundesliga-Umfrage : Roter Jubel oder blaues Wunder?

Schalke ist geschockt, Stuttgart jubelt. Die Deutsche Fußball-Meisterschaft scheint entschieden. Aber ist das wirklich so? Wir wollen Ihre Meinung wissen: Wer wird Deutscher Meister? Von Sven Malzahn

Berlin - Am 33. Spieltag ist eine Vorentscheidung um die Deutsche Fußball-Meisterschaft gefallen. So ist es zumindest überall zu hören und zu lesen. Der bisherige Tabellenführer Schalke 04 hat das Revierderby bei Borussia Dortmund verloren und damit dem VfB Stuttgart die Meisterschale quasi auf dem Silbertablett serviert.

Die "Roten" aus Stuttgart können nun aus eigener Kraft Meister werden. Dazu reicht im letzten Spiel ein Heimsieg gegen Energie Cottbus. Wenn die "königsblauen" Schalker zeitgleich nicht mit mindestens vier Toren Unterschied gegen Arminia Bielefeld gewinnen, kann sich Stuttgart sogar mit einem Remis zufrieden geben und hätte ebenfalls die Meisterschaft gesichert.

Alle Vorzeichen sprechen also für den VfB Stuttgart. Aber ist die Sache wirklich schon gelaufen? Für Cottbus geht es um nichts mehr; das kann für die Stuttgarter ein Vorteil, aber auch ein Nachteil sein, denn Energie kann völlig befreit aufspielen. Stuttgarts Trainer Armin Veh wird jedenfalls nicht müde, vor dem letzten Spiel an die Konzentration seiner Spieler zu appellieren. Die Schalker können sich immerhin berechtigte Hoffnungen auf "offizielle" Unterstützung machen - Cottbus und Gelsenkirchen sind Partnerstädte -, andererseits verbindet den VfB Stuttgart und Energie Cottbus eine jahrelange Fanfreundschaft.

Nichts ist schlimmer als "Meister der Herzen"

Und wie steht es mit den Nerven der Stuttgarter? Seit Monaten waren die Schwaben in Lauerstellung, zogen im Windschatten von Werder Bremen und Schalke 04 in der Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga mit. Bislang hatten die anderen Mannschaften den Druck, der VfB war in der Außenseiterrolle und hatte nichts zu verlieren. Am kommenden Samstag wird das anders sein. Für die Stuttgarter ist die Meisterschale zum Greifen nah. Sollten sie versagen, würden sie mit Hohn und Spott - und noch schlimmer: Mitleid - überschüttet. Da können die Beine schon noch einmal schwer werden.

Behalten die Stuttgarter die Ruhe oder patzen sie im letzten Moment? Und kann der FC Schalke 04 doch noch für ein "blaues Wunder" sorgen?

Was meinen Sie? ()

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben