Bundesliga : Wolfsburg rettet einen Punkt - Köln verschenkt den Sieg

Der 1. FC Köln hat den ersten Sieg in der Bundesliga-Saison verpasst. Martin Fenin bewahrt die Eintracht aus Frankfurt vor einer Niederlage. Die Wolfsburger holen gegen Bochum sogar einen 0:2-Rückstand auf.

Antar 1. FC köln
Unfassbar. Kölns Antar verschoss einen Elfmeter.Foto: dpa

Hamburg Der 1. FC Köln kommt zu Hause gegen Eintracht Frankfurt nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Der VfL Wolfsburg holt einen 0:2-Rückstand in Bochum auf und spielt 2:2.

Martin Fenin hat den 1. FC Köln um den ersten Sieg in der neuen Saison der Fußball-Bundesliga gebracht. Der tschechische Stürmer rettete Eintracht Frankfurt am Sonntagabend in der Partie beim Aufsteiger mit seinem Treffer in der 81. Minute zum 1:1-(0:1)-Endstand immerhin einen Punkt nach der Auftaktniederlage gegen Hertha BSC am vergangenen Wochenende. Vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften Rhein-Energie-Stadion hatten zuvor der Kölner Torjäger Milivoje Novakovic den Führungstreffer für die Gastgeber (33.) erzielt. Roda Antar vergab zudem einen Strafstoß für den FC (39.).

"Wir haben nicht richtig gut gespielt, aber einen wichtigen Punkt geholt", sagte Torschütze Fenin, der im nächsten Spiel beim VfL Wolfsburg fest mit dem ersten Saisonsieg rechnet: "Wir werden in Wolfsburg drei Punkte holen." Die Hausherren trauerten dagegen dem leichtfertig vergebenen "Dreier" nach. "Dieses Spiel mussten wir klar gewinnen. Es kann nicht wahr sein, dass wir noch das 1:1 gekriegt haben. Das ist eine Katastrophe", meinte Neuzugang Miso Brecko.

Wolfsburg-Coach Magath: Das war ein Punktverlust

Für den VfL Wolfsburg hat Joker Mahir Saglik getroffen und so das Team auf Kurs gehalten. Der Neuzugang vom Drittligisten Wuppertaler SV erzielte am Sonntagabend beim 2:2 (0:1) in Bochum den Ausgleich für den Uefa-Cup-Teilnehmer und bewahrte das Magath-Team damit vor der ersten Saisonniederlage. Stanislav Sestak (12.) und Christoph Dabrowski (50.) hatten die Gastgeber vor 20.836 Zuschauern mit 2:0 in Führung gebracht. Ricardo Costa (51.) und Saglik (69.) trafen für die Gäste, die in der vergangenen Saison beide Duelle mit den Bochumern verloren hatten. Die Hausherren verpassten den ersten Heimsieg seit fast einem halben Jahr und sind nun Saison übergreifend vor eigenem Publikum bereits seit sieben Spielen ohne Dreier.

"Es ist immer ärgerlich, wenn man das 2:0 macht und dann zu schnell den Anschlusstreffer kassiert. Das 1:2 hat den Wolfsburgern wieder Mumm gegeben", sagte Bochums Trainer Marcel Koller. VfL-Coach Felix Magath war trotz der Aufholjagd nicht zufrieden. "Ich ordne das Ergebnis als Punktverlust ein. Wir haben nach der Pause zu viele klare Chancen vergeben, als dass ich zufrieden sein könnte", sagte Magath. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben