Bundestag : Grüne wollen Rente für DDR-Dopingopfer

Die Bundestagsfraktion vom Bündnis 90/Die Grünen fordert eine Rente für Dopingopfer der ehemaligen DDR.

Einen entsprechenden Bundestagsantrag hat die Partei nun auf den Weg gebracht, hieß es in einer Mitteilung am Donnerstag. Mit der Rente soll ehemaligen Sportlern geholfen werden, denen im minderjährigen Alter Dopingmittel verabreicht wurden und die erhebliche gesundheitliche Schäden haben. Bleibende Schäden verlangen aus Sicht der grünen Fraktion auch bleibende Hilfen. Die Höhe der Rente solle sich an der Rentenhöhe für „Opfer des SED-Unrechts“ orientieren und an eine besondere Beeinträchtigung der wirtschaftliche Lage geknüpft werden. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben