BVB : İlkay Gündoğan auf Krim behandelt

Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan hat sich wegen seiner langwierigen Rückenprobleme auch auf der Krim behandeln lassen.

Dies bestätigte er der „Sport-Bild“ (Mittwoch). „Ich war bei einigen Spezialisten, unter anderem auch mal in der Ukraine, um mir eine Expertenmeinung einzuholen“, sagte der Profi vom deutschen Vizemeister Borussia Dortmund der Zeitschrift. Seine Cousine, eine türkische Volleyball-Nationalspielerin, habe ihm den Tipp gegeben.

Gündogan ließ sich vor einem Monat mehrere Tage in einem Kinderkrankenhaus, in dem auch Erwachsene behandelt werden, an seinem gereizten Nervenwurzel im Rücken therapieren. „Ich fühle mich inzwischen besser und richte meinen Blick nach vorne. Die Sommermonate werde ich weiter nutzen, um körperlich in Top-Verfassung zu kommen“, sagte der 23-Jährige. „Mein Ziel, beim Saisonauftakt des BVB fit zu sein, ist realistisch. Das will ich auch schaffen.“ Gündogan bestritt in der abgelaufenen Saison nur ein Bundesligaspiel.

Auch BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hofft ein baldiges Comeback von Gündogan. „Es ist aus medizinischer Sicht überhaupt keine Frage, dass er wieder Fußball spielen wird - hoffentlich auf höchstem Niveau“, sagte er. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar