Sport : Cafu

-

Der Brasilianer steht für ein Kunststück, das nicht einmal Pelé gelang. Cafu ist der erste und bislang einzige Spieler, der in drei WM-Finals stand. 1994 in Pasadena beim Sieg nach Elfmeterschießen über Italien, als er in seinem ersten WM-Spiel für den verletzten Jorginho eingewechselt wurde. 1998 beim demütigenden 0:3 in Paris gegen Frankreich war er längst Stammspieler wie auch 2002 in Yokohama beim 2:0 über Deutschland. Vor diesem Turnier wollte Trainer Scolari den kriselnden Cafu eigentlich aussortieren. In der Vorbereitung aber spielte der Verteidiger so stark, dass Scolari ihm sogar die Kapitänsbinde gab, als Emerson verletzt ausfiel.

16 WM-Spiele (1994, 1998, 2002)

0 Kommentare

Neuester Kommentar