Carling Cup : ManU und Tottenham komplettieren Halbfinals

Nachdem Arsenal am Dienstag aus dem englischen Liga-Pokal ausschied, setzte sich Manchester United souverän gegen die Blackburn Rovers durch. Tottenham machte es dagegen spannend.

LondonEnglands Fußball-Meister Manchester United und Titelverteidiger Tottenham Hotspur stehen im Halbfinale des englischen Liga-Pokals. Nach den Außenseitern FC Burnley, der nach Michael Ballacks FC Chelsea am Dienstag auch den FC Arsenal ausgeschaltet hatte, und Derby County setzten sich am Mittwochabend die Favoriten durch.

Bei Manchesters 5:3-Sieg über die Blackburn Rovers war Carlos Tevez der Mann des Spiels. Der zuletzt unterbeschäftigte Argentinier schoss vier Tore (36./51. Foulelfmeter/54./90. Minute) und bereitete das fünfte durch Nani vor (40.). "Ich bin sehr stolz. Es ist das erste Mal, dass mir das in meiner Karriere gelingt, und es ist umso schöner, dass es für Manchester war", sagte Tevez, der sich damit eindrucksvoll zurückmeldete.

Zu viele Stars - schwerer Job für Ferguson

United-Trainer Sir Alex Ferguson, der seine Stars Cristiano Ronaldo, Wayne Rooney und Dimitar Berbatow schonte, dürfte beim Finden der perfekten Aufstellung nun noch mehr Probleme haben. "Es macht meinen Job sicher schwieriger, aber den Klub stärker", so der Schotte, der gleichzeitig ein Signal an den zuletzt unglücklichen und mit einem Wechsel liebäugelnden Tevez sandte: "Wir haben einen großen, starken Kader, der zusammenbleiben wird."

Tottenham machte es dagegen spannend, geriet beim zweitklassigen Watford zunächst in Rückstand, den der russische Stürmer Roman Pawlijuschenko per Foulelfmeter kurz vor der Halbzeit ausglich (45.). 15 Minuten vor Schluss gelang dem englischen Nationalspieler Darren Bent der Siegtreffer.

"Wir haben fantastischen Charakter gezeigt", sagte "Spurs"-Trainer Harry Redknapp, dessen Elf nach katastrophalem Saisonstart in der Premier League weiterhin gegen den Abstieg spielt. "Die Liga hat Priorität, aber nun, wo wir im Halbfinale sind, wollen wir auch zum Finale ins Wembley-Stadion", erklärte der Coach. Die Paarungen werden am Samstag ausgelost. (sg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar