Champions League : Arsenal trifft auf Juve

Deutsche Fußball-Fans schauen bei der Champions League vorerst in die Röhre. Es sei denn, sie sind Fans von Jens Lehmann. Der Torhüter erwartet mit Arsenal London den italienischen Meister Juventus Turin. Nur einer der Leckerbissen im Viertelfinale.

Paris - Bayern-München-Bezwinger AC Mailand bekommt es im Viertelfinale der europäischen Champions League mit Olympique Lyon zu tun. Das ergab am Freitag die Auslosung in Paris, wo am 17. Mai auch das Finale stattfindet. Der AC Mailand muss zunächst auswärts antreten. Der deutsche Nationaltorhüter Jens Lehmann trifft in der Runde der letzten Acht mit Arsenal London auf den italienischen Meister Juventus Turin, der Werder Bremen im Achtelfinale mit Glück ausgeschaltet hatte.

Ajax Amsterdam oder Inter Mailand spielen gegen den spanischen Vertreter FC Villarreal. Ajax und Inter kämpfen am Dienstag im Achtelfinal-Rückspiel um den letzten Viertelfinal-Platz. Der als Titelfavorit gehandelte FC Barcelona muss sich mit Benfica Lissabon auseinander setzen.

Im Halbfinale kann es zu einem italienischen Duell kommen, sollte sich Turin gegen Arsenal und Inter Mailand erst gegen Ajax und dann gegen Villarreal durchsetzen. In der zweiten Vorschlussrunden-Partie spielen die Sieger der Begegnungen Lyon gegen den AC Mailand und Lissabon gegen Barcelona gegeneinander.

Die Viertelfinal-Hinspiele sind für den 28. und 29. März geplant, die Rückspiele finden am 4. und 5. April statt. Die Halbfinal-Termine sind für den 18./19. April und 25./26. April vorgesehen.

In Paris wurde auch der neue Pokal präsentiert, da der FC Liverpool im vergangenen Jahr den alten Cup nach seinem insgesamt fünften Triumph behalten durfte. Die Liverpooler waren am Mittwoch im Achtelfinale an Benfica Lissabon gescheitert. Nach der Umgestaltung der Königsklasse in der Saison 1992/93 konnte bisher noch keine Mannschaft ihren Titel verteidigen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben