Champions League : Asamoah: Wir wissen, dass es schwer wird

Die Reaktionen auf das Los FC Porto fielen bei Schalke 04 positiv verhalten aus. Christian Pander fasste es wie folgt zusammen: "Es ist ein schönes und in jedem Fall auch ein schweres Los."

Gerald Asamoah
Gerald AsamoahFoto: ddp

Kevin Kuranyi

: "Das ist ein sehr gutes Los. Wenn wir gut spielen und alles geben, haben wir gegen Porto die Chance, in die nächste Runde einzuziehen. Allerdings ist Porto auch eine starke Mannschaft, die im laufenden Wettbewerb schon gezeigt hat, welche Klasse sie hat. Auch in der Liga stehen sie ohne Niederlage an der Tabellenspitze. Da sind wir also gewarnt. Dennoch hoffe ich, dass wir uns durch einen starken Auftritt im Heimspiel eine gute Ausgangslage verschaffen können."

Gerald Asamoah: "Der FC Porto ist eine erfahrene Mannschaft, die 2004 in Gelsenkirchen den Titel gewonnen hat. Wir wissen, dass es schwer wird für uns, aber wir haben sportlich dennoch alle Möglichkeiten. Wir müssen versuchen, in der Arena den Grundstein zu legen, um die nächste Runde zu erreichen."

Manuel Neuer: "Ich habe den FC Porto als Balljunge beim Champions-League-Finale 2004 erlebt. Ich freue mich, dass wir jetzt gegen diese Mannschaft antreten. Porto hat sich unter anderem in der Gruppe gegen den FC Liverpool durchgesetzt und ist Gruppenerster geworden. Sie sind sportlich in keiner Weise zu unterschätzen. Aber dennoch haben wir auch gegen Porto eine Chance, die nächste Runde zu erreichen."

Christian Pander: "Es ist ein schönes und in jedem Fall auch schweres Los, auch wenn Manchester, Barcelona oder Real nach meiner Auffassung höhere Hausnummern gewesen wären. Ich bin sehr gespannt auf die Spiele gegen Porto und denke, dass wir die Chance haben, das Viertelfinale zu erreichen." (mbo/sid)

0 Kommentare

Neuester Kommentar