Champions League : Auch Manchester und Arsenal ziehen ins Halbfinale ein

Manchester United darf weiter davon träumen, als erster Klub den Titel in der Fußball-Champions-League zu verteidigen. Die Engländer zogen nach dem 2:2 im Hinspiel durch einen 1:0-Sieg beim FC Porto ins Halbfinale ein.

Porto/BerlinDie Entscheidung führte ausgerechnet ein Portugiese herbei. Nach einer desaströsen Leistung vor einer Woche zeigte Cristiano Ronaldo in seiner Heimat immerhin einmal kurz sein Können, als er den Ball nach sechs Minuten aus rund 30 Metern vorbei an Portos Torhüter Helton ins Netz jagte. Danach kontrollierte ManU die Partie und ließ Porto nie so ins Spiel kommen wie in der ersten Begegnung.

Im Halbfinale trifft der Titelverteidiger auf den englischen Ligakonkurrenten FC Arsenal. Die Londoner setzten sich nach dem 1:1 vor einer Woche durch einen 3:0- Heimsieg gegen den FC Villarreal durch. Arsenal berannte die Spanier von Beginn an und durfte bereits nach zehn Minuten das erste Erfolgserlebnis feiern. Nach einer schönen Kombination fand sich Theo Walcott allein vor Villarreals Torhüter Diego Lopez wieder und lupfte den Ball ins lange Eck. Nach 30 Minuten war Arsenal ganz dicht vorm 2:0, als der Kopfball von Emmanuel Adebayor auf der Torlinie geklärt wurde. Nach einer Stunde war es aber soweit: Adebayor schob nach Pass von Robin van Persie mit dem Außenrist flach ein. Kurz darauf entschied der deutsche Schiedsrichter Stark nach einer umstrittenen Aktion auf Foulelfmeter für Arsenal. Den verwandelte van Persie, nachdem Villarreals Sebastian Eguren Gelb-Rot wegen Meckerns gesehen hatte.

Damit stehen zum dritten Mal in Folge drei englische Teams im Halbfinale der Champions League. Am Dienstag hatten sich dafür bereits der FC Chelsea und der FC Barcelona qualifiziert, die nun aufeinandertreffen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar