Champions-League-Auslosung : Florenz gegen Bayern, Barcelona gegen Stuttgart

Im Achtelfinale der Champions League bekommt es der VfB Stuttgart mit dem Titelverteidiger FC Barcelona zu tun. Bayern trifft auf den AC Florenz. Beide deutschen Teams haben zunächst Heimrecht.

Traumlos für den VfB Stuttgart, lösbare Aufgabe für den FC Bayern. Im Achtelfinale der Champions League treffen die Schwaben auf den FC Barcelona. Der deutsche Rekordmeister muss sich mit dem AC Florenz auseinander setzen. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon. Als jeweilige Zweite ihrer Vorrundengruppen müssen Bayern und Stuttgart zuerst vor eigenem Publikum antreten und das Rückspiel auswärts bestreiten.

Karl-Heinz Rummenigge sieht der Aufgabe gegen Florenz mit Zuversicht entgegen: "Die hatten wir im letzten Jahr, mit ihnen haben wir gute Erfahrungen gemacht", so der Vorstandsvorsitzende der Münchner. Allerdings warnt er davor, den Gegner zu unterschätzen: "Wir dürfen auf keinen Fall den Fehler machen, zu glauben, dass wir in dem Spiel der absolute Topfavorit sind. Mit dem Los kann man schon zufrieden sein.“

Wirkliche Begeisterung kam bei den Verantworlichen des VfB Stuttgart trotz des atttaktiven Gegners nicht auf: "Es war klar, dass wir einen großen Namen bekommen werden", sagte Stuttgarts Manager Horst Heldt nach der Auslosung. "Mit dem FC Barcelona ist uns eine der spielstärksten Mannschaften zugelost worden. Wir sind gegen den Titelverteidiger klarer Außenseiter."

Das Achtelfinale im Überblick:

Bayern München - AC Florenz (17.2. und 9.3.)
VfB Stuttgart - FC Barcelona (23.2. und 17.3.)
Olympiakos Piräus - Girondins Bordeaux  (23.2. und 17.3.)
Inter Mailand - FC Chelsea (24.2. und 16.3.)
ZSKA Moskau - FC Sevilla (24.2. und 16.3.)
Olympique Lyon - Real Madrid (16.2. und 10.3.)
FC Porto - Arsenal London (17.2. und 9.3.)
AC Mailand - Manchester United (16.2. und 10.3.)

Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar