Champions-League-Auslosung : Heynckes: "Das ist ein Gigantentreffen"

Bayern gegen Barcelona, Dortmund gegen Real. Im Halbfinale der Champions League kommt es zu zwei deutsch-spanischen Duellen. Schon in der Vergangenheit haben sich die Münchener und Barca enge Spiele geliefert, der BVB hat dagegen erst kürzlich gegen die Madrilenen überzeugt.

Vor schwerer Aufgabe. Bayern-Trainer Heynckes. Foto: dpa
Vor schwerer Aufgabe. Bayern-Trainer Heynckes.Foto: dpa

Bayern München hat vor dem anstehenden Champions-League-Halbfinale gegen den FC Barcelona eine positive Europapokal-Bilanz gegen die Katalanen. Es ist kaum zu glauben: Aber beide Clubs trafen erst sechs Mal im Europapokal aufeinander. Von den sechs Spielen gewannen die Bayern drei Mal und spielten einmal ein Unentschieden, zwei Spiele gingen verloren. 1996 setzten sich die Münchner im Uefa-Cup-Halbfinale durch (2:2/2:1), 2009 war dagegen im Viertelfinale der Champions League Endstation (0:4/1:1). Das bittere 0:4 im Hinspiel war für den damaligen Trainer Jürgen Klinsmann der Anfang vom Ende seiner Zeit beim FC Bayern.

Sein Nachfolger Jupp Heynckes sagt nun vor dem nächsten Duell: „Bayern gegen Barcelona, das ist das Gigantentreffen in der Königsklasse des europäischen Wettbewerbs. Es wird für uns eine riesengroße Herausforderung, gegen diese Mannschaft zu spielen, die mit ihrem fantasievollen und kreativen Spiel Europas Fußball in den vergangenen vier Jahren begeistert und auch beherrscht hat. Ich selbst habe mit meinen Teams in Spanien gegen
Barça jedoch immer gute Ergebnisse erzielt, zum Beispiel habe ich mit Athletic Bilbao zweimal in Barcelona gewonnen. Ich freue mich auf zwei magische Fußball-Nächte.“ Philipp Lahm: „Ein schönes Los, der spanische Meister 2013 gegen den deutschen Meister 2013 - das ist ein Top-Duell. Wir stehen jetzt zum dritten Mal in vier Jahren im Halbfinale der Champions League und begegnen dem FC Barcelona auf Augenhöhe. Ich sehe die Chance, dass wir das Finale in London erreichen, 50:50. Es wird ein interessantes Duell zweier Topteams, auf das sich alle freuen dürfen.“

Bayern-Profi Javi Martinez findet, dass Barcelona ein "schweres Los" sei. „Aber im Halbfinale der Champions League gibt es keinen leichten Gegner mehr", sagt der Spanier. "Sie waren in den vergangenen Jahren
die absolute Topmannschaft in Europa, es wird sehr schwierig für uns. Aber wenn wir ins Finale kommen wollen, dann müssen wir auch Barça schlagen können.“

Borussia Dortmund hat ebenfalls sechsmal gegen seinen Halbfinal-Gegner Real Madrid gespielt - allerdings mit negativer Bilanz. Der BVB gewann ein Spiel und verlor drei, zweimal gab es ein Unentschieden. 1998 war es schon einmal in der Königsklasse zu einem Halbfinale der beiden Klubs gekommen, Real zog ins Finale ein (0:0/2:0). In der Gruppenphase dieser Saison gewann der BVB zu Hause 2:1 und erreichte in Madrid ein 2:2. Damit hat der BVB seine drei letzten Spiele gegen Madrid nicht verloren. (dpa/Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar