Champions-League-Auslosung : Schwere Aufgaben für deutsche Klubs

Die deutschen Fußballfans dürfen sich auf viele tolle Spiele in der Gruppenphase der Champions League freuen. Das Weiterkommen wird für Dortmund, Bayern und Leverkusen jedoch alles andere als einfach.

Ausgelost. Es wird nicht einfach für die deutschen Teams.
Ausgelost. Es wird nicht einfach für die deutschen Teams.Foto: dpa

Das deutsche Trio steht in der Gruppenphase der Champions League vor attraktiven, aber schweren Aufgaben. Der FC Bayern München trifft auf den FC Villarreal, Manchester City und den SSC Neapel. Der deutsche Meister Borussia Dortmund erhielt mit dem FC Arsenal, Olympique Marseille und Olympiakos Piräus eine leichtere Gruppe. Bayer Leverkusen bekommt es mit dem FC Chelsea, dem FC Valencia und KRC Genk zu tun. Das ergab die Auslosung am Donnerstag in Monte Carlo.

Der erste Spieltag findet am 13./14. September statt. Die ersten beiden jeder Gruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale, das am 14. Februar 2012 beginnt. Das Finale wird am 19. Mai 2012 in der Münchner Allianz Arena ausgetragen.

„Das ist schon eine anspruchsvolle Gruppe, in der trotzdem Bayern München Favorit ist. Andere Mannschaften hätten mir besser gefallen“, meinte Sportdirektor Christian Nerlinger zu den Losen für den deutschen Rekordmeister. „Die Mannschaft ist heiß und dementsprechend werden wir es angehen. Wir sind der FC Bayern. Wir wollen und werden diese Gruppenphase überstehen.“

Die Gruppen im Überblick

Gruppe A: Bayern München, FC Villarreal, Manchester City, SSC Neapel.
Gruppe B: Inter Mailand, ZSKA Moskau, OSC Lille, Trabzonspor.
Gruppe C: Manchester United, Benfica Lissabon, FC Basel, Otelul Galati.
Gruppe D: Real Madrid, Olympique Lyon, Ajax Amsterdam, Dinamo Zagreb.
Gruppe E: FC Chelsea, FC Valencia, Bayer 04 Leverkusen, KRC Genk.
Gruppe F: FC Arsenal, Olympique Marseille, Olympiakos Piräus, Borussia Dortmund.
Gruppe G: FC Porto, Schachtjor Donezk, Zenit St. Petersburg, APOEL Nikosia.
Gruppe H: FC Barcelona, AC Mailand, BATE Borissow, Viktoria Pilsen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben