Sport : Champions League: Ballack glänzt bei Chelseas 2:0 – Liverpool besiegt Arsenal

London/Liverpool - Michael Ballack fackelte nicht lange. Den Freistoß von Frank Lampard köpfte der deutsche Nationalspieler zielsicher zum 1:0 ins linke Toreck. Vier Minuten waren da gespielt. Am Ende gewann Ballacks FC Chelsea gegen Fenerbahce Istanbul im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League 2:0 (1:0) und zog ins Halbfinale ein. Im Hinspiel hatte Fenerbahce noch 2:1 gesiegt, war diesmal aber in der Offensive zu harmlos.

Die Gäste aus Istanbul konnten auch keinen Nutzen daraus ziehen, dass Chelseas Torwart Cudicini schon nach rund zwanzig Minuten mit einer Oberschenkelverletzung ausgeschieden war. Ihn ersetzte Hilario, der dritte Torwart. Übermäßig warmgeschossen wurde Hilario von den Stürmern bei Fenerbahce freilich nicht. Die Partie vor den 38 000 Zuschauern an der Stamford Bridge verflachte mit zunehmender Spieldauer, wenigstens schaffte Lampard noch das 2:0.

Eine dramatische Zuspitzung erlebte die zweite Viertelfinalpartie zwischen dem FC Liverpool und dem FC Arsenal in der Schlussphase. An der Anfield Road hatten schließlich die Liverpooler das bessere Ende für sich. Sie siegten 4:2 (1:1), das Hinspiel war 1:1 ausgegangen.

Beim Stande von 1:1 begann diesmal die Dramatik. Da führte Liverpool dem Gegner einmal kurz vor, wie man auf effektive Art ein Tor erzielt: Einen weiten Abschlag von Torwart Reina brauchte Crouch nur mit dem Kopf zu verlängern. Den Rest erledigte Fernando Torres, dessen Schuss aus 14 Metern zum 2:1 im Torwinkel bei Arsenal einschlug. Arsenal glich durch Adebayor noch einmal aus, doch 60 Sekunden später verwandelte Gerrard einen Foulelfmeter zum 3:2 für Liverpool. In der Nachspielzeit erhöhte Babel noch auf 4:2. Im Tor Arsenals stand wieder Manuel Almunia, der deutsche Nationaltorhüter Jens Lehmann schaute von draußen zu. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar