Champions League : Ballack und Chelsea nach Drama im Halbfinale

Später Ausgleich: Der FC Chelsea hat sich in einem dramatischen Spiel für das Halbfinale in der Champions League qualifiziert. Die Mannschaft von Michael Ballack spielte gestern im eigenen Stadion an der Stamford Bridge gegen den FC Liverpool 4:4 (0:2).

Der Ausgleich für Chelsea fiel erst in der 89. Minute. Bei einem 3:5 hätte Liverpool im Halbfinale gestanden. Das Hinspiel hatte Chelsea 3:1 gewonnen.

Chelsea, das auf seinen Kapitän John Terry verzichten musste, enttäuschte in der ersten Halbzeit und musste früh das 0:1 durch Fabio Aurelio hinnehmen. Ein echtes Kunststück: Der Profi aus Liverpool schoss einen als Flanke erwarteten Freistoß direkt in die rechte Torecke. Dabei war der Ball nicht weniger als 36 Meter von der Torlinie entfernt. Das 2:0 für Liverpool erzielte Xabi Alonso mit einen Foulelfmeter. Kurz vor der Halbzeit hatte Liverpool sogar die Chance auf das 3:0, weil Chelseas Torhüter Petr Cech patzte.

Doch nach der Pause war das Spiel vollkommen offen. Chelsea steigerte sich jetzt ganz erheblich, während Liverpool nicht aufgab. Chelsea holte durch Tore von Didier Drogba und Alex nicht bloß den Rückstand auf, sondern ging durch Frank Lampard sogar 3:2 in Führung. Doch Liverpool glich durch Lucas aus und ging sogar durch Kuyt wieder 4:3 in Führung. Erst Lampard mit seinem Tor kurz vor Schluss sorgte dann für die endgültige Entscheidung. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar