Sport : Champions League: Bergkamps Flugangst akzeptiert

Real Madrid hat die Krise überwunden - Lazio Rom will mit neuem Trainer den freien Fall in der Champions League stoppen. Während die Madrider vor dem Heimspiel gegen den RSC Anderlecht in der spanischen Liga mit dem 5:1 gegen Espanyol Barcelona den Fehlstart stoppten, schlidderten die Römer mit Zoffs Nachfolger Alberto Zaccheroni noch tiefer in den sportlichen Schlamassel. Nach dem 0:2 beim AC Mailand, wo der neue Coach einst vorzeitig gehen musste, soll nun im Europacup das erste Erfolgserlebnis gefeiert werden.

Doch vor dem Gastspiel in Eindhoven plagen die noch punktlosen Römer arge Sorgen. Die Psyche ist angeschlagen und auch die Gesundheit zahlreicher Stammspieler. Vor allem der wahrscheinliche Ausfall von Jaap Stam sowie Hernan Crespo und Sinisa Mihajlovic drückt auf Zaccheronis Stimmung. Überdies hat der Rausschmiss von Dino Zoff für viel Unruhe in der Mannschaft gesorgt. "Die Jungs waren unheimlich nervös", sagte Lazios Arzt Andrea Campi. Ein neuer Hoffnungsträger soll geholt werden. Der Kandidat heißt Enrico Chiesa, spielt noch beim AC Florenz und soll rund 50 Millionen Mark kosten.

Real Madrid plant gegen Anderlecht wie im Vorjahr einen glatten Sieg und will mit dem dritten Erfolg im dritten Spiel der Gruppe A schon die nächste Runde buchen. Weltmeister Zinedine Zidane wird allerdings wegen einer Sperre fehlen und durch Albert Celades ersetzt werden. Ansonsten vertraut Trainer Vicente del Bosque den Siegern des Spiels gegen Barcelona. Torjäger Fernando Morientes ist zwar wieder fit, muss zunächst aber wohl auf der Bank Platz nehmen.

Sorgen plagen in der Dortmunder Gruppe B den FC Liverpool. Nationalspieler Michael Owen fehlt weiter wegen einer Oberschenkelzerrung, doch Trainer Gerard Houllier konnte sich beim 1:0 gegen die Tottenham Hotspur davon überzeugen, dass Torschütze Jari Litmanen ein starker Ersatz ist. Wer neben dem Finnen stürmen wird, ist noch fraglich - Emile Heskey und der zuletzt wenig überzeugende Robbie Fowler stehen bereit. Der Ex-Münchner Markus Babbel wird wegen seiner Viruserkrankung auf jeden Fall weiter ausfallen.

Probleme besonderer Art muss Arsenal Londons Trainer Arsène Wenger lösen. Der Franzose verzichtet bei der Reise zu Panathinaikos Athen auf den Niederländer Dennis Bergkamp, der unter extremer Flugangst leidet. Ersetzen muss der Meister-Coach auch Tony Adams, der am Wochenende beim 1:1 gegen den starken Aufsteiger Bolton Wanderers zwar wieder spielte, in der griechischen Hauptstadt aber erneut fehlen wird. Den 34 Jahre alten Innenverteidiger plagen Knöchel- und Leistenprobleme. Auch Sol Campbell ist weiter verletzt. Ashley Cole kann nach verbüßter Sperre dagegen wieder spielen.

Einen Gruß richtete Wenger vor dem dritten Spieltag der Gruppe C noch an Champions-League-Neuling Schalke 04: Das Spiel in der Arena Auf Schalke habe seine Mannschaft in der vorigen Woche enorm gefordert, meinte er. Deshalb habe die nötige Frische in der Premier League gefehlt. Eine nette Art von Ausrede.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben