Champions League : Celtic Glasgow steht im Achtelfinale

Verloren und doch gewonnen: Celtic Glasgow hat in der Champions League die Runde der letzten 16 erreicht. Die Schotten unterlagen zwar in Mailand, bekamen jedoch Schützenhilfe.

071205glasgow
Die Schotten konnten die Niederlage in Mailand verschmerzen. -Foto: AFP

HamburgDer schottische Fußball-Meister Celtic Glasgow hat als neunte Mannschaft das Achtelfinale in der Champions League erreicht. Trotz der 0:1 (0:0)-Niederlage beim Cup-Verteidiger AC Mailand buchten die Gäste am Dienstagabend den zweiten Platz in der Gruppe D. Milan war bereits qualifiziert. Mit seinem "goldenen Tor" in der 70. Minute bescherte Filippo Inzaghi den Mailändern nicht nur den Gruppensieg, sondern avancierte mit 63 Treffern in den europäischen Vereinswettbewerben zum neuen Top-Torjäger.

Schachtjor Donezk vergab seine letzte Chance durch das 1:2 (1:2) gegen Benfica Lissabon, das als Gruppen-Dritter nun im Uefa-Pokal weiterspielt. Die Ukrainer hätten ihr Heimspiel im Fernduell mit Glasgow unbedingt gewinnen müssen. Mit sechs Punkten schied Donezk nun als Gruppenletzter aus.

Doppelschlag durch Cardozo

Mit einem Doppelschlag in der 6. und 22. Minute hatte der Paraguayer Oscar Cardozo die Portugiesen schon zeitig auf die Siegerstraße gebracht. Cristiano Lucarelli schaffte per Foulelfmeter (30.) für Donezk zwar noch den Anschluss, zwei weitere Tore zum Sieg gelangen gegen die routinierten Gäste aber nicht mehr.

Die letzten Vorrunden-Partien der Gruppe D wurden vorgezogen, weil Champions-League-Sieger AC Mailand in der kommenden Woche als europäischer Vertreter bei der Club-Weltmeisterschaft in Japan antritt. (smz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben