CHAMPIONS LEAGUE : Deutsches Trio will erneut siegen

Zufrieden stieg Karl-Heinz Rummenigge in den Flieger, bevor dieser nach Weißrussland abhob. „Was Matthias gesagt hat, hat mir ausgesprochen gut gefallen“, sagte der Vorstandschef des FC Bayern München. Sportdirektor Matthias Sammer hatte am Sonnabend nach dem 2:0-Sieg bei Werder Bremen die Einstellung der Spieler bemängelt – trotz neun Pflichtspielsiegen in Folge. Sammers mit Trainer Jupp Heynckes abgesprochene Kritik war vor dem Champions-League-Gruppenspiel am Dienstagabend (20.45 Uhr/live bei Sky) bei Bate Borissow das beherrschende Thema aus Münchener Sicht. Dabei bekam Sammer auch aus der Mannschaft Zuspruch. Zu viel Harmonie, das fand auch Arjen Robben, gefährde den Erfolg. Der Niederländer blieb wegen anhaltender muskulärer Beschwerden zu Hause. Nach Minsk, wo Borissow seine Heimspiele austrägt, reisen die Bayern als klarer Favorit.

Borussia Dortmund bleibt dagegen am Mittwoch bei Manchester City (20.45 Uhr/live im ZDF) nur die Außenseiterrolle. Der englische Meister steht nach dem 2:3 zum Auftakt bei Real Madrid schon unter Druck, Dortmund könnte nach dem 1:0 gegen Ajax Amsterdam mit einem weiteren Sieg einen großen Schritt Richtung Viertelfinale machen.

Auch Schalke 04 würde mit einem Erfolg am Mittwoch im Heimspiel (20.45 Uhr/live bei Sky) gegen den französischen Meister Montpellier HSC seine Position weiter verbessern. Zum Auftakt hatte der Bundesliga-Dritte der vergangenen Saison 2:1 bei Olympiakos Piräus gewonnen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben