Champions League : Finale der Champions League 2010 in Berlin?

In die engere Auswahl hat es das Olympiastadion schon mal geschafft. Allerdings ist die Konkurrenz für die Austragung des Finales in der Champions-League-Saison 2009/2010 sehr groß. Neben München finden sich Madrid, Valencia und London unter den Mitbewerbern.

Olympiastadion Foto: dpa
Gute Chancen. Vielleicht findet im Olympiastadion das Champions-League-Finale 2010 statt. -Foto: dpa

BerlinDie Europäische Fußball-Union (Uefa) hat vier deutsche Stadien in die engere Auswahl als Austragungsorte der Endspiele in der Champions League und im Uefa-Cup für die Jahre 2010 und 2011 genommen. Das geht aus der  von der Uefa veröffentlichten Liste hervor. Nach Beurteilung der vorgelegten Unterlagen kommen das Berliner Olympiastadion und die Münchner Allianz Arena für die Champions-League-Endspiele in drei bzw. vier Jahren in Frage. Für die Uefa-Cup-Finals 2010 und 2011 wurden die Arenen in Hamburg und Gelsenkirchen als Anwärter berücksichtigt.

In der Königsklasse sind das Mestalla-Stadion in Valencia, das Santiago Bernabéu-Stadion in Madrid und das Londoner Wembley-Stadion die weiteren möglichen Austragungsorte. Im Uefa-Cup sind Endspiele auch in London (Emirates Stadium), Barcelona (Stadio Olímpico),Dublin (Lansdowne Road) und Bukarest (National-Stadion) möglich.

Die Stadionbesichtigungen sollen bis Ende November stattfinden. Die endgültige Entscheidung über die Vergabe der Austragungsorte wird beim Treffen des Uefa-Exekutivkomitees am 27./28. März 2008 in Liechtenstein erwartet. Die nächsten Endspiele beider Wettbewerbe sind bereits vergeben: In der Champions League an Moskau (2008) und Rom (2009), im Uefa-Cup an Manchester (2008) und Istanbul (2009). (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben